Rahmenvereinbarung zur Weiterentwicklung der Eingliederungshilfe

Für das gesamte Leistungsangebot der Eingliederungshilfe gibt es seit dem 1.1.2014 eine Rahmenvereinbarung. f & w hat sie mit der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI) und der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV) für eine Laufzeit von fünf Jahren geschlossen.

Die Vertragspartner haben Ziele zur fachlichen, strukturellen und baulichen Fortentwicklung des Leistungsangebots festgelegt und Gestaltungsspielräume vereinbart. Die bestehenden Hilfen sollen im Sinne der UN-Konvention für die Rechte von Menschen mit Behinderung weiterentwickelt werden: Am Bedarf orientierte, personenzentrierte Teilhabeleistungen wollen wir ausbauen. Die Angebotsstruktur soll zunehmend inklusiv werden und sich am Sozialraum ausrichten. Die Nutzerinnen und Nutzer der Angebote sollen stärker an der Entwicklung von Angeboten beteiligt werden. Damit wollen wir ihre Rechte stärken und ihnen neue Möglichkeiten der Teilhabe eröffnen.

Die Rahmenvereinbarung zwischen f & w und BASFI sowie BGV finden Sie hier.

Zwischenbericht

In einem ersten Zwischenbericht stellen die Vertragspartner die Veränderungen in den Jahren 2014 - 2015 vor. Seit Umsetzung der Rahmenvereinbarung konnten am Bedarf orientierte, personenzentrierte Teilhabeleistungen fortentwickelt und eine durchlässige, inklusiv ausgerichtete Angebotsstruktur weiter ausgebaut werden. Die vier Träger sehen sich in der Verpflichtung, die Angebotsentwicklung für Menschen mit hohem Hilfe- und Unterstützungsbedarf besonders in den Blick zu nehmen. Für die gemeinsame Begleitung des Umsetzungsprozesses arbeiten die BASFI, das Fachamt Eingliederungshilfe des Bezirks Wandsbek, die vier beteiligten Träger und die Landarbeitsgemeinschaft für behinderte Menschen e.V. in einer Lenkungsgruppe zusammen.

Zwischenbericht zur Umsetzung der Rahmenvereinbarung 2014 – 2018 »

Trialogische Tagung "Sucht - Wege zur Hilfe" 2017

Trialog Storman "Sucht - Wege zur Hilfe" fand am 08. November 2017 im Sozialtherapeutischen Zentrum Sachsenwaldau statt. Die trialogische Tagung veranstaltete der gemeindepsychiatrische Verbund Kreis Storman gemeinsam mit fördern und wohnen.

Tagungsdokumentation als PDF

 

Hinweis zum Verbraucherstreitbeilegungsgesetz

Hiermit informieren wir Sie über die Anwendbarkeit des Verbraucherstreitbeilegungsgesetzes auf den Wohn- und Betreuungsvertrag. Im Sinne unserer Informationsverpflichtung gemäß § 36 VSBG teilen wir mit, dass wir an diesem verbraucherschutzrechtlichen Streitbeilegungsverfahren derzeit nicht teilnehmen, da eine fachspezifische Streitbeilegungsstelle nicht existiert und eine gesetzliche Verpflichtung unsererseits nicht vorgesehen ist.

Veranstaltungskalender

April - 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 25 26 27 28
29 30