Grußwort des Geschäftsführers

Dr. Rembert Vaerst – Geschäftsführer f & w fördern und wohnen AöR

fördern und wohnen wirkt in Hamburg an zentraler Stelle mit, hilfsbedürftigen Menschen ein bestmögliches Wohnangebot sowie eine qualifizierte Unterstützung und Beratung zu geben. Unsere Klienten sind Menschen, die ihre Wohnung verloren haben oder noch nie eine gehabt haben, Zuwanderer mit unterschiedlichem Aufenthaltsstatus aus anderen Staaten, psychisch kranke Personen außerhalb eines klinischen Aufenthaltes, ältere Menschen, die in Seniorenanlagen leben möchten, und Menschen mit Behinderung.

fördern und wohnen betreibt in Hamburg an ca. 70 Standorten die öffentlich geförderte Unterbringung von Wohnungslosen und Zuwanderern, die privatrechtliche Vermietung von Wohnungen für Personen mit eingeschränktem Zugang zum freien Wohnungsmarkt, die außerklinische ambulante und stationäre Betreuung von psychisch Kranken auch mit Suchtproblemen, betreutes Wohnen für Senioren und die stationäre Betreuung von Menschen mit Behinderung.

fördern und wohnen ist ein Unternehmen der Freien und Hansestadt Hamburg und steht in einer fast 400-jährigen Tradition öffentlicher Unterbringung in Hamburg. Am Alstertor, wo sich heute das Thalia-Theater befindet, wurde zwischen 1619 und 1622 die Urzelle, das „Werk- und Zuchthaus“, gebaut, durch das sich soziale Fürsorge in der Stadt während des Dreißigjährigen Krieges erstmalig stärker institutionalisierte. Die Leistungspalette hat sich von dieser ersten Einrichtung bis hin zur heutigen staatlich finanzierten, differenzierten Wohlfahrtspflege kontinuierlich entwickelt. Sie ist beispielhaft für ein historisch gewachsenes Verständnis von einer erweiterten gesellschaftlichen Verantwortung.

Wir verstehen uns als zukunftsorientierter sozialer Dienstleister und arbeiten mit sozialem Engagement und Professionalität sowie mit hoher Qualität und Wirtschaftlichkeit. Wir entwickeln und optimieren unsere Leistungsangebote im Rahmen der fachlichen und finanziellen Maßgaben unserer Auftraggeber und stellen uns dabei dem Wettbewerb mit anderen Anbietern sozialer Dienstleistungen. Vor diesem Hintergrund ist die tägliche Arbeit unserer Mitarbeiter, unserer Führungskräfte und der Geschäftsführung getragen von einer inneren sozialen Haltung gegenüber unseren Klienten und von einer sozialen Verantwortung gegenüber unserer Stadt.

Dr. Rembert Vaerst
Geschäftsführer f & w fördern und wohnen AöR
Hamburg, im Juli 2013