JEP – Jungerwachsenenprojekt

Hinrichsenstraße 6a, 20535 Hamburg

Unser Angebot

  • für 18 bis 25 jährige Männer
  • 19 Plätze
  • sozialpädagogische Betreuung
  • Perspektiven für die eigene Lebenssituation
  • zunächst drei Monate Aufenthaltsdauer

Beschreibung

Ein kleines Projekt, aber ein erster wichtiger Schritt

Seit 2009 gibt es eine neue Chance für junge wohnungslose Männer zwischen 18 und 25 Jahren: In der Wohnunterkunft Hinrichsenstraße stehen 19 Plätze zur Verfügung, um von dort aus den Sprung in eigenen Wohnraum zu schaffen.

Im Fokus des Jungerwachsenenprojekts steht das Ziel, junge Wohnungslose gar nicht erst in der klassischen öffentlich-rechtlichen Unterbringung zu verfestigen, sondern mit ihnen Perspektiven zu entwickeln, um die eigene Lebenssituation zu verbessern. Deshalb ist dieses Projekt vor allem eine umfassende sozialpädagogische Integrations- und Fördermaßnahme und nicht nur ein Wohnangebot.

Die jungen Menschen werden von einer f & w – Sozialpädagogin dabei unterstützt, sich ihrer Lebenssituation bewußt zu werden und sich Schritt für Schritt auf eine eigene Wohnung vorzubereiten. Dazu gehört auch die Suche nach einer geeigneten Schule, Ausbildung oder Beschäftigung. Voraussetzung für die Aufnahme im Projekt ist ein hohes Maß an Eigeninitiative und Motivation.

Die Aufenthaltsdauer ist zunächst auf drei Monate befristet und kann Einzelfallbezogen um weitere drei Monate verlängert werden.

Das Projekt läuft im Auftrag und mit Unterstützung der BSG (Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz) und in Kooperation mit weiteren Stellen, insbesondere der Bezirklichen Fachstelle für Wohnungsnotfälle in Hamburg-Mitte, verschiedener SAGA-Geschäftsstellen, dem Job-Center (ARGE) und dem Jugendamt HH-Mitte.

Karte und Anfahrt

Bereichsleitung Spezialangebote öffentliche Unterbringung

Katrin Wollberg
Grüner Deich 17
20097 Hamburg

Tel. (040) 42 83 5 - 5120
Fax. (040) 42 83 5 - 5149

E-Mail senden

Adresse der Einrichtung

JEP - Jungerwachsenenprojekt
Hinrichsenstraße 6a
20535 Hamburg

Tel. 42835 5124, (0160) 90 60 72 01
Fax. 42835 5119