Pressemitteilung
    Erstaufnahmestelle Jenfelder Moorpark ergreift Maßnahmen gegen Scabies

    In der Erstaufnahmestelle Jenfelder Moorpark ist bei mehreren Flüchtlingen eine Scabies-Erkrankung (Krätze) diagnostiziert worden.

    Neben der medizinischen Behandlung der Erkrankten sind die gesetzlich vorgesehenen Hygienemaßnahmen eingeleitet worden. Dazu gehört auch, dass bis auf Weiteres keine Flüchtlinge in die Erstaufnahme Jenfelder Moorpark neu aufgenommen und keine von dort verlegt werden. Alle Personen, die Kontakt zu der Einrichtung und ihren Bewohnern haben, sind informiert worden. Ärzte und medizinische Hilfskräfte sind vor Ort. Scabies ist eine Hautkrankheit, die durch eine Milbe verursacht wird. Sie wird über Hautkontakt oder über Kleidung, die auf der Haut getragen wird, übertragen. Die Milbe lässt sich mit einer ein- bis zweimaligen Medikamenteneinnahme abtöten.

    Pressemitteilung: Erstaufnahmestelle Jenfelder Moorpark ergreift Maßnahmen gegen Scabies »

    Öffentlichkeitsarbeit/ Pressesprecherin

    Susanne Schwendtke

    Grüner Deich 17
    20097 Hamburg

    Tel. (040) 42 83 5 - 3345
    Fax. (040) 42 83 5 - 3584

    E-Mail senden