Pressemitteilung
    Richtfest Hausgemeinschaft Neue Mitte

    4. Juni 2014. „Gott schütze dieses neue Haus und alle, die da gehen ein und aus!“: Mit einem zünftigen Richtfest feiert f & w fördern und wohnen AöR am 4. Juni die Fertigstellung des Rohbaus des Wohnhauses Hermann-Westphal-Straße in Wilhelmsburg. Ab Anfang 2015 werden 26 Menschen mit Behinderung das Wohnhaus und den offenen Treffpunkt mit Leben füllen.

    Richtfest für das Wohnhaus Hermann Westphal Straße // Bildrecht: © Heike Günther

    Richtfest für das Wohnhaus Hermann Westphal Straße // Bildrecht: © Heike Günther

    Selbstbestimmt „mittendrin“: Ambulant unterstütztes Wohnen für Menschen mit Behinderung in Wilhelmsburg

    Im Rahmen des Stadtentwicklungsprojektes „Neue Mitte Wilhelmsburg“ sowie in unmittelbarer Nähe zum Bürgerhaus Wilhelmsburg baut f & w ein Wohnhaus für 26 Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Die zukünftigen Mieterinnen und Mieter können ihre ca. 39 Quadratmeter großen Einzelappartements mit Schlafraum, Wohnküche und Bad individuell gestalten. Ein pädagogisches Assistenzteam unterstützt je nach Wunsch und individuellem Bedarf. Gruppenräume und ein offener Treffpunkt laden zum Austausch untereinander, mit Freunden, Nachbarn und Bekannten ein.

    „Mit dem ersten Wohnungsneubau in unserem Geschäftsbereich Eingliederungshilfe entsprechen wir dem wachsenden Bedarf an ambulant unterstütztem Wohnraum für Menschen mit Behinderung“, so Dr. Rembert Vaerst, Geschäftsführer von f & w. „Sowohl die zentrale Lage in Wilhelmsburg, als auch die Ausstattung und das personenzentrierte Assistenzkonzept ermöglichen eine selbstbestimmte Alltagsgestaltung und Teilhabe am Gemeinwesen.“ Das von Dittert & Reumschüssel Architekten geplante und errichtete Wohnhaus wurde im energieeffizienten Passivhausstandard gebaut. Die drei Vollgeschosse mit Staffelgeschoss haben eine Nettogrundfläche von rd. 1.850 Quadratmeter und sind barrierefrei. Die Baukosten belaufen sich auf rund 3,8 Millionen Euro.

    Die Hausgemeinschaft neue Mitte ist ein weiteres Angebot des etablierten f & w Haus Huckfeld in Seevetal-Hittfeld. Ein Team erfahrener, qualifizierter Fachkräfte aus dem Haus Huckfeld wird die Mieterinnen und Mieter am neuen Standort Wilhelmsburg bei der Lebens- und Alltagsgestaltung begleiten. Auch einige der im Haus Huckfeld lebenden Menschen werden bald die Umzugskisten packen – wie der 54-jährige Alfred: „Ich freue mich schon sehr auf meine erste eigene Wohnung und bin gespannt darauf, den Stadtteil für mich zu entdecken!“.

    f & w fördern und wohnen AöR
    Die Hausgemeinschaft Neue Mitte ist ein Angebot des Geschäftsbereichs Eingliederungshilfe von f & w fördern und wohnen AöR. In und um Hamburg wendet sich f & w als soziales Dienstleistungsunternehmen der Freien und Hansestadt Hamburg an Menschen in besonderen Lebenslagen. Die beiden Geschäftsbereiche Wohnen und Eingliederungshilfe unterstützen obdach- und wohnungslose Menschen, Flüchtlinge und Asylbewerber, Menschen mit geistigen und mehrfachen Behinderungen, psychischen oder psychosozialen Beeinträchtigungen sowie Suchterkrankungen. f & w ist zudem Träger von zwei Betreuten Seniorenwohnanlagen.

    Architektin Christine Reumschüssel und f & w Geschäftsführer Dr. Rembert Vaerst // Quelle Bildrecht: © Heike Günther

    Architektin Christine Reumschüssel und f & w Geschäftsführer Dr. Rembert Vaerst // Bildrecht: © Heike Günther

    Kontakt
    f & w fördern und wohnen AöR
    Jasmin Lotz
    Teamassistenz
    Grüner Deich 17
    20097 Hamburg

    Telefon: 040 / 42835 3281
    Telefax: 040 / 42835 3584
    jasmin.lotz(at)foerdernundwohnen.de

    Download
    Pressemitteilung Richtfest »

    Öffentlichkeitsarbeit/ Pressesprecherin

    Susanne Schwendtke

    Grüner Deich 17
    20097 Hamburg

    Tel. (040) 42 83 5 - 3345
    Fax. (040) 42 83 5 - 3584

    E-Mail senden