Unsere Mietwohnungen

Im Rahmen unseres Angebotes „Mietwohnen Hamburg“ verfügen wir in fast jedem Hamburger Bezirk über qualitativ gute Wohnungen mit dem Standard des sozialen Wohnungsbaus. Wir vermieten sie an wohnungslose Menschen aus Hamburg oder wohnberechtigte Zuwanderer, die auf dem allgemeinen Wohnungsmarkt keine Wohnung finden. Die Vermittlung erfolgt über unsere Mieter- und Wohnungsbörse in Kooperation mit den bezirklichen Fachstellen für Wohnungsnotfälle.

Mieter und Vermieter schließen einen Hamburger Mietvertrag auf privatrechtlicher Basis, wie er auch sonst üblich ist. In jedem Vermietungsgespräch klären wir gemeinsam mit dem Wohnungsinteressenten, welchen Bedarf er hat, und machen ihm ein entsprechendes Angebot.

So unterstützen wir unsere Mieter beim „Wohnen Plus“ und beim „Befristeten Mietwohnen“ durch eine Sozialberatung, um das Mietverhältnis auch langfristig zu sichern oder um auf ein unbefristetes Mietverhältnis hinzuarbeiten.

Darüber hinaus leisten unsere Hauswarte praktische Hilfen, die weit über das übliche Maß an Betreuung hinausgehen. Für Mieter, die mit weniger Hilfe auskommen und ihr Leben weitgehend eigenständig regeln können, leisten wir weniger Sozialarbeit. Unsere Wohnobjekte sind vor Ort mit einem Wohnanlagenmanagement und mobilen Hauswarten ausgestattet.

Ein Angebot mit besonders intensiver Betreuung durch Sozialarbeiter ist das „Projekt Stufe 3“. In diesem Projekt mietet fördern und wohnen bei Genossenschaften und der SAGA Wohnungen an und vermietet sie an Klienten mit einem besonderen Unterstützungsbedarf – zunächst mit einem Untermietvertrag für ein Jahr. Danach sollen die Klienten in der Lage sein, ein unbefristetes Mietverhältnis einzugehen.

 

Erfahren Sie mehr

Unsere Mietwohnanlagen

Hier finden Sie unsere Mietwohnanlagen in Hamburg und detaillierte Informationen…mehr

Projekt Stufe 3

Ein Angebot mit besonders intensiver Betreuung durch unsere Sozialarbeiter…mehr

Mietwohnung

Hier werden und können Mietverträge in vielfältiger Form abgeschlossen werden. Die Mietdauer kann auf unbestimmte Zeit festgelegt werden oder ist auf einen exakten Zeitraum veranschlagt.

Notrufe und Notlagen

  • Ärztlicher Notfalldienst Hamburg:(040) 22 80 22
  • Suizidambulanz im UKE:(040) 428 03 41 12
  • Telefonseelsorge:0800 111 01 11 | 0800 111 02 22
  • Sucht- und Drogenhotline:01805 31 30 31
  • Zentralambulanz für Betrunkene:(040) 28 90 25 10
  • Kinder- und Jugendnotdienst:(040) 42 84 9 - 0
  • Hamburger Frauenhaus:(040) 19 71 0
  • Pik As – Übernachtung für Männer: ACHTUNG (Neue Rufnummer)(040) 4273 - 12059
  • FrauenZimmer – Übernachtung für Frauen:(040) 25 41 87 21