Sozialpädagogische Einzelfallhilfe

 

  • für Männer, Frauen, Paare und Familie
  • Hilfe in Krisenzeiten
  • mentale Stabilisierung
  • Begleitung bei Behördengängen, Arztbesuchen

 

Beschreibung

Nicht alle Menschen, die in unseren Wohnunterkünften leben, können ohne Weiteres eigenen Wohnraum beziehen.
Etliche leben schon lange bei uns oder sind in einer sehr schlechten Verfassung. Für sie kommt aus verschiedenen Gründen das Leben in eigenen vier Wänden zur Zeit nicht in Frage. Gesundheitliche Probleme, Angst vor Einsamkeit, psychische Erkrankungen und Folgen von Sucht oder dem Leben auf der Straße spielen dabei eine große Rolle.

Damit sie nicht „unter die Räder kommen“ hilft die Sozialpädagogische Einzelfallhilfe f & w (SPEH).
In jedem Bezirk ist eine Kollegin oder ein Kollege zur Stelle, die Bewohner in Krisenzeiten zu besuchen, sie bei Behörden-, Arzt- oder anderen Wegen zu begleiten und ihnen bei der Bewältigung formaler Aufgaben zu helfen.
Ziel ist die gesundheitliche und mentale Stabilisierung und möglichst die Heranführung an eine Regelleistung (z.B. stationäre Therapie, ambulante Hilfen, wie z.B. PPM - Personenzentrierte Hilfen für psychisch kranke Menschen oder Suchtberatung, Anregen einer gesetzlichen Betreuung).

Die Sozialpädagogische Einzelfallhilfe arbeitet Hand in Hand mit den Unterkunftsteams und kooperiert mit vielen Stellen im Hilfesystem.

Bereichsleitung Spezialangebote öffentliche Unterbringung

Katrin Wollberg
Grüner Deich 17
20097 Hamburg

Tel. (040) 42 83 5 - 5120
Fax. (040) 42 83 5 - 5149

E-Mail senden