Stellenangebote

Sie suchen eine sinnstiftende berufliche Aufgabe und wollen das soziale Miteinander in Hamburg stärken? Besonders gute Chancen eröffnen sich Ihnen mit einer sozialpädagogischen oder technischen Qualifikation. Bewerben Sie sich bei uns:

Aktuelle Stellenausschreibungen

02-20: Teamleitung (m/w/d) für das Hygienemanagement

Sie wollen gestalten und entscheiden?

Dann haben wir den richtigen Arbeitsplatz für Sie. Seien Sie herzlich willkommen als

Teamleitung (m/w/d) für das Hygienemanagement

in Elternzeitvertretung

in Vollzeit

Das Hygienemanagement ist eine Stabsstelle, die dem Stabsbereich Integriertes Managementsystem (IMS) / Unternehmensentwicklung zugeordnet ist. Die Leitung der Stabsstelle ist direkt der Geschäftsführung unterstellt.

Diese Position ist zum 15. März 2020 und befristet bis zum 15. Juni 2021 zu besetzen.

Ihre Kernaufgaben:

  • Implementierung und Weiterentwicklung des unternehmensweiten Hygienemanagements im Rahmen eines Integrierten Managementsystems
  • Bedarfsgerechte Weiterentwicklung des vorliegenden Hygieneplanes
  • Überwachung der festgelegten Maßnahmen des Hygieneplanes
  • Überwachung der Trinkwasserverordnung
  • Aktives Mitglied der Hygienekommission
  • Führen von unternehmensweiten Statistiken zum Thema Hygiene

Ihr Profil:

  • Hochschulabschluss im Bereich Gesundheitswissenschaften, Biologie oder Medizin
  • Allgemeine Hygienekenntnisse (Mikrobiologie, Pathologie, Physiologie, Anatomie)
  • Kenntnisse zum Infektionsschutzgesetz und weiteren Hygieneverordnungen
  • sozial- und betriebswirtschaftliche Kenntnisse
  • Kenntnisse im Umgang mit den MS Office Programmen und IBM Notes
  • Leitungserfahrung

Das finden Sie bei uns:

  • Mitwirkung an einer spannenden sozialen Aufgabe im sozialpolitischen Kontext der Stadt
  • eine freundliche Unternehmenskultur, die städtisch geprägt und sehr dynamisch ist
  • Fortbildungs- und Qualifizierungsangebote
  • Wissenstransfer-Events
  • Vergütung und betriebliche Altersvorsorge nach Tarifvertrag der Arbeitsrechtlichen Vereinigung Hamburg e. V. (TV-AVH) – EG 10
  • Zuschuss zum HVV-Profiticket

Im Sinne der Unternehmensphilosophie ist es für uns selbstverständlich, schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern berufliche Perspektiven zu eröffnen und sie bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt zu berücksichtigen.

In diesem Bereich sind Männer im Sinne des Hamburger Gleichstellungsgesetzes unterrepräsentiert. Bewerbungen von Männern berücksichtigen wir vorrangig bei gleicher fachlicher Kompetenz und Eignung.

Interesse geweckt?

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen per E-Mail, über unser Onlineportal oder per Post unter Angabe der Kennziffer 02-20 bis zum
02. Februar 2020
an

fördern und wohnen AöR                                                    Kontakt für Fragen:                                         
Personalmanagement                                                          Herr Dr. Jan Köckritz
Kennziffer 02-20                                                                    Bereichsleitung
Heidenkampsweg 98                                                            040 428 35 35 72
20097 Hamburg
bewerbung@foerdernundwohnen.de

Stellenangebot als PDF

87-19: Mitarbeitende (m/w/d) in der Fachlichen Projektentwicklung

Sie verbinden Konzeptstärke mit Organisationstalent?

Dann bringen Sie es bei uns zur Geltung. Unterstützen Sie unseren Geschäftsbereich Begleitung und Teilhabe mit Ihrer Planungs- und Organisationskompetenz als

Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter (m/w/d) für die Fachliche Projektentwicklung
in Voll-/Teilzeit

fördern und wohnen hält Unterkünfte für wohnungslose und geflüchtete Menschen bereit, ermöglicht Menschen mit Behinderung Teilhabe und schafft Wohnraum. Als traditionsreiches Tochterunternehmen der Freien und Hansestadt Hamburg gehört fördern und wohnen mit rund 1.500 Beschäftigten und 150 Standorten zu den großen Arbeitgebern im Sozialwesen der Stadt.

Mit einem Anteil Ihrer Arbeitszeit übernehmen Sie die Aufgaben der/des Qualitätsbeauftragten für den Geschäftsbereich Begleitung und Teilhabe. Als Qualitätsbeauftragte/r des Geschäftsbereichs arbeiten Sie im Auftrag der Geschäftsbereichsleitung und beraten sie in Fragen der Qualitätsplanung, -lenkung und -sicherung in der operativen Umsetzung. Dabei arbeiten Sie eng mit der Leitung des zentralen Qualitätsmanagement von f & w zusammen.

Diese Position ist zum 01. April 2020 und unbefristet zu besetzen.

Ihre Kernaufgaben:

  • Mitwirkung an der Entwicklung von Konzepten und Strukturen zur fachlichen Weiterentwicklung der f & w Eingliederungshilfe
  • Beteiligung an Planungsaufgaben
  • Erstellung von Unterlagen zum internen und externen Gebrauch
  • Organisation und Führung eines Berichtswesens
  • Leitung von Arbeitskreisen und Projekten

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes sozialwissenschaftliches Hochschulstudium oder vergleichbare Qualifikation (Master-Diplom wünschenswert)
  • Eine Weiterqualifizierung im Qualitätsmanagement ist von Vorteil
  • Umfassende Kenntnisse zum Stand der fachpolitischen Diskussion in der Behindertenhilfe
  • Analytisches und konzeptionelles Denken und Arbeiten
  • Selbständiges und eigenverantwortliches Handeln

Das finden Sie bei uns:

  • Mitwirkung an einer spannenden sozialen Aufgabe im sozialpolitischen Kontext der Stadt
  • eine freundliche Unternehmenskultur, die städtisch geprägt und sehr dynamisch ist
  • Fortbildungs- und Qualifizierungsangebote
  • Wissenstransfer-Events
  • Vergütung und betriebliche Altersvorsorge nach Tarifvertrag der Arbeitsrechtlichen Vereinigung Hamburg e. V. (TV-AVH) – EG 11
  • Zuschuss zum HVV-Profiticket

Im Sinne der Unternehmensphilosophie  ist es für uns selbstverständlich, schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern berufliche Perspektiven zu eröffnen und sie bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt zu berücksichtigen.

Interesse geweckt?

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen per E-Mail, über unser Onlineportal oder per Post unter Angabe der Kennziffer 87-19 bis zum
19. Januar 2020
an

fördern und wohnen AöR                                                    Kontakt für Fragen:                                         
Personalmanagement                                                          Frau Renate Liess
Kennziffer 87-19                                                                    Geschäftsbereichsleitung
Heidenkampsweg 98                                                            040 428 35 32 902
20097 Hamburg
bewerbung@foerdernundwohnen.de

Stellenangebot als PDF

86-19: Sozialarbeiter/ Sozialpädagoge (m/w/d) für die Hilfeplanung

Sie haben den Kompass für die Hilfelandschaft?

Dann setzen Sie ihn bei uns ein. Begleiten Sie Menschen mit psychischer Erkrankung als

Sozialpädagogin oder Sozialarbeiterin bzw.
Sozialpädagoge oder Sozialarbeiter (m/w/d) für die Hilfeplanung

in Voll-/Teilzeit

fördern und wohnen hält Unterkünfte für wohnungslose und geflüchtete Menschen bereit, ermöglicht Menschen mit Behinderung Teilhabe und schafft Wohnraum. Als traditionsreiches Tochterunternehmen der Freien und Hansestadt Hamburg gehört fördern und wohnen mit rund 1.500 Beschäftigten und 150 Standorten zu den großen Arbeitgebern im Sozialwesen der Stadt.

Im Rahmen der ambulanten Sozialpsychiatrie (ASP) begleitet und betreut f & w an den Standorten August-Krogmann-Straße, Traberweg, Ohlendiekshöhe und Kaskadenpark in Jenfeld ca. 220 Menschen mit einer psychischen Erkrankung. In der Hilfeplanung erarbeiten Sie mit den Klientinnen und Klienten einen individuellen Hilfeplan mit passgenauen Maßnahmen. Bei Ihrem Vorgehen nehmen Sie Bezug auf die vorliegende Gesamtplanung des Leistungsträgers. Sie koordinieren und moderieren die Hilfeplangespräche, an denen die Klientinnen und Klienten, deren Bezugsbetreuung sowie ggf. weitere an der Leistungserbringung beteiligte Personen teilnehmen.

Diese Position ist zum 01. März 2020 und unbefristet zu besetzen.

Ihre Kernaufgaben:

  • Personenzentrierte Hilfeplanung und deren Dokumentation anhand des Programms Senso iHM
  • Planungs- und Monitoring-Gespräche mit den Klientinnen und Klienten sowie deren IHP-Team
  • Erstellung der Sozialberichte
  • Teilnahme an Gesamtplankonferenzen (GPK) der Leistungsträger
  • Austausch mit den Fachämtern für Eingliederungshilfe
  • Offene Sozialberatung in der Begegnungsstätte

Ihr Profil:

  • Sozialpädagoge/in / Sozialarbeiter/in (Diplom, BA oder MA)
  • Fundierte Fachkenntnisse und Erfahrungen in der Betreuung von Menschen mit einer psychischen Erkrankung und/oder Suchterkrankung
  • Ausgeprägter Ressourcenblick auf die Klientinnen und den Klienten
  • Erfahrung in der Planung von Hilfen sowie der Erstellung von Sozialberichten
  • Formulierungssicherheit (mündlich und schriftlich) 
  • Hohe Kompetenz in zielführender Gesprächsführung

Das finden Sie bei uns:

  • Mitwirkung an einer spannenden sozialen Aufgabe im sozialpolitischen Kontext der Stadt
  • eine freundliche Unternehmenskultur, die städtisch geprägt und sehr dynamisch ist
  • Fortbildungs- und Qualifizierungsangebote
  • Wissenstransfer-Events
  • Vergütung und betriebliche Altersvorsorge nach Tarifvertrag der Arbeitsrechtlichen Vereinigung Hamburg e. V. (TV-AVH) – S 12
  • Zuschuss zum HVV-Profiticket

Im Sinne der Unternehmensphilosophie  ist es für uns selbstverständlich, schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern berufliche Perspektiven zu eröffnen und sie bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt zu berücksichtigen.

Interesse geweckt?

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen per E-Mail, über unser Onlineportal oder per Post unter Angabe der Kennziffer 86-19 bis zum
26. Januar 2020
an:

fördern und wohnen AöR                                                    Kontakt für Fragen:                                         
Personalmanagement                                                          Herr Henry Petersen
Kennziffer 86-19                                                                    Bereichsleitung
Heidenkampsweg 98                                                            040 694 54 41 10
20097 Hamburg
bewerbung@foerdernundwohnen.de

Stellenangebot als PDF

83-19: Elektroinstallateure/innen (m/w/d) für den Kundendienst

Für Sie gibt’s immer was zu tun?

Dann sind Sie bei uns richtig. Bei f & w können Sie ihr Know-How voll entfalten als

Elektroinstallateure/innen (m/w/d) für den Kundendienst im Handwerkerteam
in Voll-/Teilzeit
 

fördern und wohnen hält Unterkünfte für wohnungslose und geflüchtete Menschen bereit, ermöglicht Menschen mit Behinderung Teilhabe und schafft Wohnraum. Als traditionsreiches Tochterunternehmen der Freien und Hansestadt Hamburg gehört fördern und wohnen mit rund 1.500 Beschäftigten und 150 Standorten zu den großen Arbeitgebern im Sozialwesen der Stadt.

Diese Position ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt und unbefristet zu besetzen.

Ihre Kernaufgaben:

  • Analysieren und beheben von Störungen in elektrischen Anlagen
  • Wartung und Instandsetzung von elektrischen Anlagen im Niederspannungs- und Kleinspannungsbereich
  • Prüfung von elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln
  • Beurteilung und Protokollierung der Messwerte während der Prüfungen
  • Dokumentation von Materialeinsatz und ausführliche Dokumentation von verarbeitetem Material und geleisteter Arbeitsleistungen

Ihr Profil:

  • Eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Elektroinstallateurin oder Elektroinstallateur bzw. Elektronikerin oder Elektroniker
  • Nachweisliche Berufserfahrung als Kundendienstmonteurin oder Kundendienstmonteur
  • Fachkenntnisse über die Normen DIN VDE 0100 und DIN VDE 0105
  • Erfahrungen mit Prüfungen von ortsfesten und ortsveränderlichen Betriebsmitteln
  • Hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Einsatzbereitschaft, Zuverlässigkeit sowie Belastbarkeit
  • Führerschein Klasse B (alt Klasse 3)

Das finden Sie bei uns:

  • Mitwirkung an einer spannenden sozialen Aufgabe im sozialpolitischen Kontext der Stadt
  • eine freundliche Unternehmenskultur, die städtisch geprägt und sehr dynamisch ist
  • Fortbildungs- und Qualifizierungsangebote
  • Wissenstransfer-Events
  • Vergütung und betriebliche Altersvorsorge nach Tarifvertrag der Arbeitsrechtlichen Vereinigung Hamburg e. V. (TV-AVH) – EG 7
  • Zuschuss zum HVV-Profiticket

Im Sinne der Unternehmensphilosophie ist es für uns selbstverständlich, schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern berufliche Perspektiven zu eröffnen und sie bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt zu berücksichtigen.

In diesem Bereich sind Frauen im Sinne des Hamburger Gleichstellungsgesetzes unterrepräsentiert. Bewerbungen von Frauen berücksichtigen wir vorrangig bei gleicher fachlicher Kompetenz und Eignung.

Interesse geweckt?

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen per E-Mail oder per Post unter Angabe der Kennziffer 83-19 an uns.

fördern und wohnen AöR                                                    Kontakt für Fragen:                                         
Personalmanagement                                                          Frau Tanja Kreutzfeldt
Kennziffer 83-19                                                                    Bereichsleitung
Heidenkampsweg 98                                                            040 428 35 23 14
20097 Hamburg
bewerbung@foerdernundwohnen.de

Stellenangebot als PDF

80-19: Pädagogische Fachkraft (m/w/d) für den Wohnverbund Farmsen

Ihnen ist keine Hürde zu hoch, um Teilhabe zu verwirklichen?

Dann begleiten Sie bei f & w Menschen mit psychischer Behinderung als

Pädagogische Fachkraft (m/w/d) im Wohnverbund in Farmsen
in Teilzeit (29,25 Stunden/Woche)

fördern und wohnen hält Unterkünfte für wohnungslose und geflüchtete Menschen bereit, ermöglicht Menschen mit Behinderung Teilhabe und schafft Wohnraum. Als traditionsreiches Tochterunternehmen der Freien und Hansestadt Hamburg gehört fördern und wohnen mit rund 1.500 Beschäftigten und 150 Standorten zu den großen Arbeitgebern im Sozialwesen der Stadt.

Im Wohnverbund Farmsen werden in zwei Häusern psychisch erkrankte Menschen stationär betreut. Sie arbeiten weitgehend eigenständig in einem Team mit weiteren Fach- und Assistenzkräften aus dem Bereich der Sozialen Arbeit kooperativ zusammen. Neben dem stationären Bereich mit 32 Frauen und Männern im Alter von Mitte 20 bis Mitte 60, betreut das Team auch eine ambulante 8er-Wohngemeinschaft.

Diese Position ist zum nächstmöglichen Termin und unbefristet zu besetzen.

Ihre Kernaufgaben:

  • Möglichkeit der Betreuung von forensischen Klientinnen und Klienten (Kooperation mit Klinik)
  • Persönliche Beratung, Unterstützung und ggf. Begleitung in psychosozialen Angelegenheiten und bei der Krankheitsbewältigung
  • Erschließung oder Erhaltung von Hilfen im Umfeld
  • Beteiligung an der Erstellung der Individuellen Hilfeplanung
  • Krisenintervention und Konfliktgespräche
  • Durchführung von Gruppengesprächen zur Organisation des Zusammenlebens

Ihr Profil:

  • Eine erfolgreich abgeschlossene pädagogische, ergotherapeutische, pflegerische Berufsausbildung oder vergleichbare Fähigkeiten und Erfahrungen
  • Freude und Interesse an der Arbeit mit psychisch erkrankten Menschen
  • Motivation und Befähigung zu eigenverantwortlichem und selbstständigen Handeln
  • Ein professionelles Kommunikationsverhalten
  • Team- und Kooperationsfähigkeit
  • Fahrerlaubnis Klasse B wünschenswert

Das finden Sie bei uns:

  • Mitwirkung an einer spannenden sozialen Aufgabe im sozialpolitischen Kontext der Stadt
  • eine freundliche Unternehmenskultur, die städtisch geprägt und sehr dynamisch ist
  • Fortbildungs- und Qualifizierungsangebote
  • Wissenstransfer-Events
  • Vergütung und betriebliche Altersvorsorge nach Tarifvertrag der Arbeitsrechtlichen Vereinigung Hamburg e. V. (TV-AVH) – S 8b
  • Zuschuss zum HVV-Profiticket

Im Sinne der Unternehmensphilosophie  ist es für uns selbstverständlich, schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern berufliche Perspektiven zu eröffnen und sie bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt zu berücksichtigen.

In diesem Bereich sind Männer im Sinne des Hamburger Gleichstellungsgesetzes unterrepräsentiert. Bewerbungen von Männern berücksichtigen wir vorrangig bei gleicher fachlicher Kompetenz und Eignung.

Interesse geweckt?

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen per E-Mail, über unser Onlineportal oder per Post unter Angabe der Kennziffer 80-19 bis zum 
26. Januar 2020
an:                                                   

fördern und wohnenAöR                                                     Kontakt für Fragen:                                         
Personalmanagement                                                          Frau Karin Winkelkötter
Kennziffer 80-19                                                                    Teamleitung
Heidenkampsweg 98                                                            040 428 35 23 17
20097 Hamburg
bewerbung@foerdernundwohnen.de

Stellenangebot als PDF

65-19: Mitarbeitende (m/w/d) im Sozialmanagement

Auf Ihr Organisationstalent ist Verlass?

Dann bringen Sie es bei f & w zur Geltung. Seien Sie herzlich willkommen als

Sozialarbeiter oder Sozialpädagoge (m/w/d) für die Mitarbeit im Sozialmanagement
in Voll-/Teilzeit

Die von der Behörde für Inneres und Sport betriebene Rückführungseinrichtung bringt bis zu 20 ausländische Personen unter, die ausreisepflichtig sind und das Bundesgebiet verlassen müssen. Die ausschließlich männlichen Bewohner verbleiben dort bis zu 6 Wochen.

Die Mitarbeitenden von fördern und wohnen sind in der Regel gemeinsam an drei Werktagen mit 19,25 Wochenstunden in der Einrichtung tätig. Bei Interesse an einer zeitlich umfangreicheren Tätigkeit ist ein ergänzender Einsatz in einer anderen Einrichtung von fördern und wohnen möglich.

Diese Position ist ab sofort und befristet bis zum 31.03.2021 zu besetzen.

Ihre Kernaufgaben:

  • Allgemeine Orientierung und Unterstützung der Bewohner in ihrer besonderen Lebenslage
  • Durchführung von Erstgesprächen zur Orientierung in der Einrichtung und Klärung der Bedarfe
  • Unterstützung bei Fragen zu der Zeit nach der Rückkehr ins Heimatland mit dem Ziel der Entwicklung einer Perspektive im Heimatland
  • Unterstützung bei der Kontaktaufnahme zur Familie
  • Unterstützung bei der Kontaktaufnahme und -pflege zu Behörden
  • Entwicklung von bedarfsorientierten Freizeitangeboten innerhalb der Einrichtung

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik, der Sozialen Arbeit oder Sozialmanagement, wobei auch andere sozial oder pädagogisch geprägte Studienabschlüsse willkommen sind
  • Englischkenntnisse werden vorausgesetzt, weitere Fremdsprachen sind von Vorteil
  • Ein von Wertschätzung und interkultureller Akzeptanz geprägtes Menschenbild
  • Durchsetzungsfähigkeit, Teamfähigkeit sowie Organisationsgeschick
  • Hohe Sozialkompetenz
  • Erste Rechtskenntnisse (Ausländer- und Asylbewerberleistungsrecht, Verwaltungsrecht) als auch Kenntnisse im Hamburger Hilfesystem sind wünschenswert

Das finden Sie bei uns:

  • Mitwirkung an einer spannenden sozialen Aufgabe im politischen Kontext der Stadt
  • eine freundliche Unternehmenskultur, die städtisch geprägt und sehr dynamisch ist
  • Fortbildungs- und Qualifizierungsangebote
  • Wissenstransfer-Events
  • Vergütung und betriebliche Altersvorsorge nach Tarifvertrag der Arbeitsrechtlichen Vereinigung Hamburg e. V. (TV-AVH) – S 12
  • Zuschuss zum HVV-Profiticket

Im Sinne der Unternehmensphilosophie ist es für uns selbstverständlich, schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern berufliche Perspektiven zu eröffnen und sie bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt zu berücksichtigen.

In dem Bereich, in dem diese Stelle ausgeschrieben wird, sind Männer im Sinne des Hamburger Gleichstellungsgesetzes unterrepräsentiert. Wir fordern daher Männer ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Interesse geweckt?

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen per E-Mail, über unser Onlineportal oder per Post unter Angabe der Kennziffer 65-19 an:

fördern und wohnen AöR                                                    Kontakt für Fragen:                                         
Personalmanagement                                                          Frau Georgie Pierenkemper
Kennziffer 65-19                                                                    Bereichsleiterin
Heidenkampsweg 98                                                            040 428 35 36 42
20097 Hamburg
bewerbung@foerdernundwohnen.de

Stellenangebot als PDF

56-19: Mitarbeitende (m/w/d) im Unterkunftsmanagement

Herz und Hand und Sachverstand?

Dann sind Sie bei uns richtig als

Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter (m/w/d) im Unterkunftsmanagement
in Voll-/Teilzeit

fördern und wohnen hält Unterkünfte für wohnungslose und geflüchtete Menschen bereit, ermöglicht Menschen mit Behinderung Teilhabe und schafft Wohnraum. Als traditionsreiches Tochterunternehmen der Freien und Hansestadt Hamburg gehört fördern und wohnen mit rund 1.500 Beschäftigten und 150 Standorten zu den großen Arbeitgebern im Sozialwesen der Stadt.

Diese Position ist ab sofort und unbefristet zu besetzen.

Ihre Kernaufgaben:

  • Belegungssteuerung und Sicherstellung einer bedarfsgerechten Unterbringung
  • Verwalten der Bewohnerdaten
  • Umsetzung von Verwaltungsakten (z.B. Gebührenbescheide, Ausweisungsbescheide) und Ertragssicherung, inkl. Mahnwesen)
  • Umsetzung der Gebührenordnung
  • Management der Gebäudeinstandhaltung und Sicherstellung des technischen Betriebs
  • Einhalten der Vorgaben von Arbeitssicherheit und Brandschutz

Ihr Profil:

  • ein abgeschlossenes Studium in einem kaufmännischen Bereich, in der Verwaltung oder vergleichbare Kenntnisse und Fähigkeiten
  • erste Praxiserfahrung in einer vergleichbaren Position, bevorzugt in einer sozialen Einrichtung, wird vorausgesetzt
  • einen sehr guten Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen
  • Organisationsgeschick und Flexibilität im Einsatz
  • Kommunikationsfähigkeit und interkulturelle Kompetenz
  • Fremdsprachenkenntnisse sind wünschenswert

Das finden Sie bei uns:

  • Mitwirkung an einer spannenden sozialen Aufgabe im politischen Kontext der Stadt
  • eine freundliche Unternehmenskultur, die städtisch geprägt und sehr dynamisch ist
  • Fortbildungs- und Qualifizierungsangebote, Supervision bei Bedarf, kollegiale Fallberatung
  • Wissenstransfer-Events und jährliche Mitarbeiterfeiern
  • Vergütung und betriebliche Altersvorsorge nach Tarifvertrag der Arbeitsrechtlichen Vereinigung Hamburg e. V. (EG 9b)
  • Zuschuss zum HVV-Profiticket

Im Sinne der Unternehmensphilosophie  ist es für uns selbstverständlich, schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern berufliche Perspektiven zu eröffnen und sie bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt zu berücksichtigen.

In diesem Bereich sind Männer im Sinne des Hamburger Gleichstellungsgesetzes unterrepräsentiert. Bewerbungen von Männern berücksichtigen wir vorrangig bei gleicher fachlicher Kompetenz und Eignung.

Interesse geweckt?

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen per E-Mail, über unser Onlineportal oder per Post unter Angabe der Kennziffer 56-19 an:

fördern und wohnen
Personalmanagement
Kennziffer 56-19
Heidenkampsweg 98
20097 Hamburg
bewerbung@foerdernundwohnen.de 


Kontakt für Fragen:
Herr Till Kobusch
Geschäftsbereichsleiter
040 428 35 32 35

Stellenangebot als PDF

55a-19: Sozialarbeiter/ Sozialpädagoge (m/w/d) für die Erstaufnahme

Sie haben den Kompass für die Hilfelandschaft?

Dann setzen Sie ihn bei uns ein und beraten Sie bei f & w geflüchtete Menschen als

Sozialarbeiterin oder Sozialpädagogin bzw. Sozialarbeiter oder Sozialpädagoge (m/w/d)
in Voll-/Teilzeit

in einer Hamburger Erstaufnahme Einrichtung.

fördern und wohnen hält Unterkünfte für wohnungslose und geflüchtete Menschen bereit, ermöglicht Menschen mit Behinderung Teilhabe und schafft Wohnraum. Als traditionsreiches Tochterunternehmen der Freien und Hansestadt Hamburg gehört fördern und wohnen mit rund 1.500 Beschäftigten und 150 Standorten zu den großen Arbeitgebern im Sozialwesen der Stadt.

Diese Position ist ab sofort und unbefristet zu besetzen.

Ihre Kernaufgaben:

  • Durchführung von Erstgesprächen
  • Hilfestellung der Bewohner/innen bei der Orientierung in ihrer akt. Lebenssituation
  • Bedarfsgerechte Anbindung an das Hilfesystem
  • Krisenintervention mit Veranlassung entsprechender Hilfemaßnahmen
  • Weiterentwicklung und Organisation bedarfsgerechter Gruppenangebote
  • Sicherung der betrieblichen Abläufe und Qualitätsstandards

Ihr Profil:

  • Ein abgeschlossenes Studium Soziale Arbeit, Sozialpädagogik, Sozialmanagement oder vergleichbare Hochschulqualifikation
  • Bereitschaft zum eingeschränkten Wochenenddienst
  • Englischkenntnisse werden vorausgesetzt, weitere Sprachkenntnisse sind von Vorteil
  • Hohe Sozialkompetenz
  • Durchsetzungsfähigkeit, Teamfähigkeit sowie Organisationsgeschick

Das finden Sie bei uns:

  • Mitwirkung an einer spannenden sozialen Aufgabe im politischen Kontext der Stadt
  • eine freundliche Unternehmenskultur, die städtisch geprägt und sehr dynamisch ist
  • Fortbildungs- und Qualifizierungsangebote, Supervision bei Bedarf und kollegiale Fallberatung
  • Wissenstransfer-Events
  • Vergütung und betriebliche Altersvorsorge nach Tarifvertrag der Arbeitsrechtlichen Vereinigung Hamburg e. V. (TV-AVH) – S 12
  • Zuschuss zum HVV-Profiticket

Im Sinne der Unternehmensphilosophie ist es für uns selbstverständlich, schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern berufliche Perspektiven zu eröffnen und sie bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt zu berücksichtigen.

In diesem Bereich sind Männer im Sinne des Hamburger Gleichstellungsgesetzes unterrepräsentiert. Bewerbungen von Männern berücksichtigen wir vorrangig bei gleicher fachlicher Kompetenz und Eignung.

Interesse geweckt?

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen per E-Mail, über unser Onlineportal oder per Post unter Angabe der Kennziffer 55a-19 an:

fördern und wohnen AöR                                                    Kontakt für Fragen:                                         
Personalmanagement                                                          Frau Georgie Pierenkemper
Kennziffer 55a-19                                                                    Bereichsleitung
Heidenkampsweg 98                                                            040 428 35 36 42
20097 Hamburg
bewerbung@foerdernundwohnen.de

Stellenangebot als PDF

55-19: Mitarbeitende (m/w/d) im Unterkunfts- und Sozialmanagement

Sie haben den Kompass für die Hilfelandschaft?

Dann setzen Sie ihn bei uns ein. Beraten Sie bei f & w wohnungslose und geflüchtete Menschen als

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (m/w/d) im Unterkunfts- und Sozialmanagement
in Voll-/Teilzeit

fördern und wohnen hält Unterkünfte für wohnungslose und geflüchtete Menschen bereit, ermöglicht Menschen mit Behinderung Teilhabe und schafft Wohnraum. Als traditionsreiches Tochterunternehmen der Freien und Hansestadt Hamburg gehört fördern und wohnen mit rund 1.500 Beschäftigten und 150 Standorten zu den großen Arbeitgebern im Sozialwesen der Stadt.

Diese Position ist ab sofort und unbefristet zu besetzen.

Ihre Kernaufgaben:

  • Unterbringung der Bewohnerinnen und Bewohner im Zusammenwirken mit anderen Abteilungen und externen Partnern
  • Motivierung, Aktivierung und Unterstützung der Bewohnerinnen und Bewohner im Alltag
  • Förderung sozialer Akzeptanz
  • sozialpädagogische Krisenintervention
  • Ertragssicherung und Budgetverwaltung für die Unterkunft, Einnahme von Unterkunftsgebühren und Kassenbuchführung
  • Sicherstellung der betrieblichen Abläufe und Qualitätsstandards

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik, der Sozialen Arbeit oder Sozialmanagement, wobei auch andere sozial oder pädagogisch geprägte Studienabschlüsse willkommen sind
  • Englischkenntnisse werden vorausgesetzt, weitere Fremdsprachen sind von Vorteil
  • hohe Sozialkompetenz
  • ein von Wertschätzung und interkultureller Akzeptanz geprägtes Menschenbild        
  • Durchsetzungsfähigkeit, Teamfähigkeit sowie Organisationsgeschick
  • erste Rechtskenntnisse (Ausländer- und Asylbewerberleitungsrecht, Verwaltungsrecht) als auch Kenntnisse im Hamburger Hilfesystem sind wünschenswert

Das finden Sie bei uns:

  • Mitwirkung an einer spannenden sozialen Aufgabe im politischen Kontext der Stadt
  • eine freundliche Unternehmenskultur, die städtisch geprägt und sehr dynamisch ist
  • Fortbildungs- und Qualifizierungsangebote, Supervision bei Bedarf, kollegiale Fallberatung
  • Wissenstransfer-Events und jährliche Mitarbeiterfeiern
  • Vergütung und betriebliche Altersvorsorge nach Tarifvertrag der Arbeitsrechtlichen Vereinigung Hamburg e. V. (S 12)
  • Zuschuss zum HVV-Profiticket

Im Sinne der Unternehmensphilosophie  ist es für uns selbstverständlich, schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern berufliche Perspektiven zu eröffnen und sie bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt zu berücksichtigen.

In diesem Bereich sind Männer im Sinne des Hamburger Gleichstellungsgesetzes unterrepräsentiert. Bewerbungen von Männern berücksichtigen wir vorrangig bei gleicher fachlicher Kompetenz und Eignung.

Interesse geweckt?

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen per E-Mail, über unser Onlineportal oder per Post unter Angabe der Kennziffer 55-19 an:

fördern und wohnen
Personalmanagement
Kennziffer 55-19
Heidenkampsweg 98
20097 Hamburg
bewerbung@foerdernundwohnen.de 

Kontakt für Fragen:
Herr Till Kobusch
Geschäftsbereichsleiter
040 428 35 32 35

Stellenangebot als PDF

53-19: Sozialpädagogische Einzelfallhilfe (m/w/d)

Sie haben den Kompass für die Hilfelandschaft?

Dann setzen Sie ihn bei f & w ein und beraten Bewohnerinnen und Bewohner von Wohnunterkünften in Notlagen, die sich im Regelsystem nicht ausreichend Hilfe holen können. Sein Sie herzlich willkommen als

Sozialpädagogische Einzelfallhilfe (m/w/d) für die Bezirke Hamburg-Altona, -Mitte, -Nord und -Wandsbek
in Voll-/Teilzeit

fördern und wohnen hält Unterkünfte für wohnungslose und geflüchtete Menschen bereit, ermöglicht Menschen mit Behinderung Teilhabe und schafft Wohnraum. Als traditionsreiches Tochterunternehmen der Freien und Hansestadt Hamburg gehört fördern und wohnen mit rund 1.500 Beschäftigten und 150 Standorten zu den großen Arbeitgebern im Sozialwesen der Stadt.

Diese Position ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt und unbefristet zu besetzen.

Ihre Kernaufgaben:

  • Einzelfallbezogene aufsuchende sozialpädagogische Hilfen für Bewohnerinnen und Bewohner in der öffentlich-rechtlichen Unterbringung mit verfestigten sozialen Problemlagen, die sich im Regelsystem nicht ausreichend Hilfe holen können
  • Erkennen gravierender Problemlagen und deren Bearbeitung im direkten, vorwiegend aufsuchenden Kontakt mit den Klientinnen und Klienten
  • Interne Kooperation mit den Wohnunterkünften im jeweiligen Bezirk, sowie ggf. anderen Stellen
  • Bei Bedarf kollegiale Beratung der Teams der Wohnunterkünfte hinsichtlich geeigneter Maßnahmen im Rahmen des Unterkunfts- und Sozialmanagements
  • Kooperation mit der bezirklichen Fachstelle für Wohnungsnotfälle in Hamburg
  • Weitere einzelfallbezogene Kooperationen mit anderen externen Stellen wie z.B. dem Sozialpsychiatrischen Dienst, Gerichten, Betreuungsstellen und anderen

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik oder der Sozialen Arbeit (Diplom, Bachelor oder Master)
  • Berufserfahrung im Sozialmanagement einer Wohnunterkunft von fördern und wohnen oder anderen Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe
  • Sehr gute Kenntnis des Hamburger Hilfesystems für Wohnungslose und der Hilfelandschaft für Zuwanderer
  • Gute Rechtskenntnisse im SGB II/XII und im Ausländer- und Asylbewerberleistungsrecht
  • Ein von Wertschätzung und Akzeptanz geprägtes Menschenbild
  • Eigenverantwortlichkeit, Kreativität und Rollensicherheit

Das finden Sie bei uns:

  • Mitwirkung an einer spannenden sozialen Aufgabe im politischen Kontext der Stadt
  • eine freundliche Unternehmenskultur, die städtisch geprägt und sehr dynamisch ist
  • Fortbildungs- und Qualifizierungsangebote
  • Wissenstransfer-Events
  • Vergütung und betriebliche Altersvorsorge nach Tarifvertrag der Arbeitsrechtlichen Vereinigung Hamburg e. V. (TV-AVH) – S 12
  • Zuschuss zum HVV-Profiticket

Im Sinne der Unternehmensphilosophie ist es für uns selbstverständlich, schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern berufliche Perspektiven zu eröffnen und sie bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt zu berücksichtigen.

In diesem Bereich sind Männer im Sinne des Hamburger Gleichstellungsgesetzes unterrepräsentiert. Bewerbungen von Männern berücksichtigen wir vorrangig bei gleicher fachlicher Kompetenz und Eignung.

Interesse geweckt?

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen per E-Mail, über unser Onlineportal oder per Post unter Angabe der Kennziffer 53-19 an:

fördern und wohnen AöR                                                    Kontakt für Fragen:                                         
Personalmanagement                                                          Frau Rosanna Oldenburg
Kennziffer 53-19                                                                    Bereichsleiterin
Heidenkampsweg 98                                                            040 428 35 37 53
20097 Hamburg
bewerbung@foerdernundwohnen.de 

Stellenangebot als PDF

50-19: Sozialarbeiterinnen/ Sozialpädagoginnen/ Heilpädagoginnen

Für die Einrichtung FrauenZimmer von f & w fördern und wohnen - Anstalt öffentlichen Rechts (AöR), Geschäftsbereich Aufnahme und Perspektive – suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunktin unbefristeter Anstellung drei                                          

Sozialarbeiterinnen/ Sozialpädagoginnen/ Heilpädagoginnen oder vergleichbare Qualifikation

Sie arbeiten in zwei Schichten zwischen 8.00 Uhr und 20.00 Uhr sowie im Wechsel an den Wochenenden und Feiertagen.

Das FrauenZimmer mit den Angeboten Frauenübernachtung und Frauenwohnen ist eine Einrichtung, in welcher wohnungslose Frauen individuell mit entsprechender

Fachkompetenz begleitet und unterstützt werden.

Die Frauenübernachtung richtet sich an obdachlose Frauen, um ihnen in akuter Notlage ein „Dach über dem Kopf“, die sofortige Sicherung der Grundbedürfnisse sowie Beratung und Unterstützung zur Orientierung bei weiterführenden Angeboten zu gewähren.

Das Frauen-Wohnen ist ein stationäres Angebot für wohnungslose Frauen mit sozialen Schwierigkeiten und/oder psychischen Auffälligkeiten, bzw. Erkrankungen.

Mit Hilfe intensiver, alltagsorientierter Unterstützung und Beratung soll für diese Frauen eine Stabilisierung und Verbesserung der Lebenssituation erreicht werden, um ihnen eine Integration in eigenen Wohnraum oder eine andere dauerhafte Wohnform zu ermöglichen.

Ihre wesentlichen Aufgaben:

Die Einrichtung FrauenZimmer bietet mit den Angeboten der Frauenübernachtung und Frauenwohnen einen Rahmen zur Unterbringung und Betreuung von obdachlosen Not leidenden Frauen an.

Die Übernachtung bietet auf der Grundlage des Sicherheits- und Ordnungsgesetzes (SOG) 30 Plätze für eine niedrigschwellige Aufnahme von Frauen in einer akuten Notlage rund um die Uhr an. Die Leistungen umfassen neben dem Bettplatz und der Abdeckung elementarer Bedürfnisse auch die Beratung zur Sicherung der Existenz und in der Klärung der individuellen sozial schwierigen Lebenssituation.

Weiter erfolgt hier die Unterstützung bei den erforderlichen Schritten, um eine geeignete Wohnform zu finden.

Im Maßnahmenbereich FrauenWohnen werden auf der Grundlage des SGB XII §§53ff und §§67ff 20 Plätze in Einzelzimmern für psychisch erkrankte und/oder mehrfachbelastete Frauen, die einen besonderen Hilfebedarf haben, bereitgestellt.

Wir suchen eine engagierte Kollegin mit folgenden fachlichen und persönlichen Fähigkeiten:

Ihr Anforderungsprofil:

Fachliche Kenntnisse:

  • Ein erfolgreich abgeschlossenes Studium in einer der oben genannten Berufsgruppen (staatliche Anerkennung/ Bachelor/ Diplom)
  • Fachkenntnisse über psychiatrische Krankheitsbilder und Erfahrungen im Umgang mit Betroffenen wäre von Vorteil
  • Erfahrung in der Arbeit mit schwerstbelasteten Erwachsenen
  • Aktuelle Fachkenntnisse auf dem Gebiet der Wohnungslosenhilfe, wie z.B. Kenntnisse über entsprechende rechtliche Bestimmungen und das Hamburger Hilfesystems wäre von Vorteil
  • Aktuelle und fundierte Kenntnisse in der Sozialberatung, methodische Vielfalt, ganzheitlicher Ansatz
  • Gereifte und fundierte psycho-soziale Fachkenntnisse, Fachkenntnisse in Frauensozialisation und frauenparteilicher Beratung wäre von Vorteil
  • Konfliktmanagement und deeskalierende Interaktionsfähigkeit

Persönliche Voraussetzungen:

  • Beratungskompetenz, Einfühlungsvermögen in die Lebenssituation der Klienten, Durchsetzungsvermögen, Bereitschaft, sich in Probleme vielfältiger Lebenslagen einzuarbeiten
  • Flexibilität, Belastbarkeit, Eigenverantwortlichkeit, Kreativität
  • Organisationsfähigkeit, Ausdruckfähigkeit in Wort und Schrift
  • Physische und psychische Stabilität, Eignung für den Schichtdienst
  • Respektvoller und toleranter Umgang auch mit schwerstbelasteten Klienten, Empathie
  • Breiter Erfahrungshorizont in lebenspraktischen Fragen und tatkräftige Herangehensweise
  • Konfliktfähigkeit und persönliche Stabilität
  • Team- und Kooperationsfähigkeit, offene und transparente Kommunikation
  • Rollensicherheit, Authentizität in der Interaktion
  • Identifikation mit den Zielen und Werten der Einrichtung FrauenZimmer und der Kundenphilosophie von f & w

Wir bieten Ihnen:

  • Eine interessante und äußerst abwechslungsreiche Tätigkeit, die sowohl vollzeit- als auch teilzeitgeeignet ist
  • Zusammenarbeit in einem engagierten Team
  • Ein regelmäßiges Besprechungswesen und Fallbesprechung
  • Kooperation mit dem Hilfesystem der Hamburger Wohnungslosenhilfe
  • Supervision und Fortbildungsmöglichkeiten
  • Tarifliche Leistungen nach dem TV-AV. (EG S12)
  • Zuschuss zum HVV-Profiticket

Für weitere Informationen zur ausgeschriebenen Position steht Ihnen die Bereichsleitung Frau Wollberg unter der Telefonnummer (040) 428 35 5120 gern zur Verfügung.
 
Im Sinne der Unternehmensphilosophie ist es für uns selbstverständlich, auch schwerbehinderten Bewerberinnen berufliche Perspektiven zu eröffnen und sie bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt zu berücksichtigen.
 
Wenn Sie sich diese vielseitige und fordernde Aufgabe zutrauen, dann senden Sie bitte Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 50-19 mit vollständigen aussagekräftigen Unterlagen über den persönlichen und beruflichen Werdegang – bevorzugt über unser Onlineportal oder per E-Mail –an uns.
 
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.
 
f & w fördern und wohnen AöR
Personalmanagement
Kennziffer 50-19
Heidenkampsweg 98
20097 Hamburg
bewerbung@foerdernundwohnen.de

Stellenangebot als PDF

48-19: Studierende der Sozialen Arbeit (w/m/d) in Teilzeit

In Kooperation mit einem gemeinnützigen Träger, der sich im Bereich der niedrigschwelligen medizinischen Versorgung von Wohnungslosen engagiert, führen wir im Auftrag der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI) im Zeitraum von 01.01.2019 – 31.12.2020 ein Projekt zur mobilen Beratung Straßensozialarbeit von wohnungslosen und von Wohnungslosigkeit bedrohten Menschen, sowie von besonders benachteiligten neuzugewanderten EU-Staatsangehörigen durch. Das niedrigschwellige Angebot soll erste Ansprache und Orientierung für die Zielgruppen bieten und an vor Ort vorhandene Hilfeangebote heranführen.

Das Projekt wird mit Mitteln aus dem Europäischen Hilfsfond für die am meisten benachteiligten Personen (EHAP) und Mitteln des BMAS gefördert.

Für die Durchführung des Projektsin Hamburg durch fördern & wohnen,Geschäftsbereich Aufnahme und Perspektive – suchen wir zu sofort und befristet bis zum 31.12.2020                       

Studierende der Sozialen Arbeit (w/m/d) in Teilzeit (20 Wochenstunden)

Ihre wesentlichen Aufgaben:

  • Erstansprache von wohnungslosen bzw. von Wohnungslosigkeit bedrohten Menschen
  • Soziale Beratung und Unterstützung der Zielgruppe zur Orientierung bei weiterführenden Angeboten
  • Motivierung, Aktivierung und Unterstützung der Zielgruppe
  • Begleitung der Zielgruppe bei Behördengängen
  • Sozialpädagogische Krisenintervention
  • Enge Zusammenarbeit mit der Projektkoordination und -verwaltung
  • Enge Zusammenarbeit mit dem Kooperationspartner, Sicherstellung eines regelmäßigen Informationsflusses
  • Förderung sozialer Akzeptanz
  • Umsetzung der Vorgaben des Leistungsträgers

Ihr Anforderungsprofil:

  • Fortgeschrittenes Studium der Sozialen Arbeit (Bachelor oder Master)
  • Fremdsprachenkenntnisse in Türkisch, Bulgarisch, Rumänisch oder Polnisch
  • Beratungskompetenz
  • Rollensicherheit
  • Motivationsfähigkeit
  • Aktuelle Fachkenntnisse auf dem Gebiet der Wohnungslosenhilfe
  • Kenntnisse des Hamburger Hilfesystems
  • Kenntnisse des Leistungsrechts
  • Kenntnisse des Ausländer- und Aufenthaltsrechts wünschenswert
  • Hohe Team- und Kooperationsfähigkeit
  • Ein von Wertschätzung und Akzeptanz geprägtes Menschenbild
  • Hohe soziale Kompetenz und Sensibilität
  • Durchsetzungsfähigkeit und Organisationsgeschick
  • Konfliktmanagement und deeskalierende Interaktionsfähigkeit
  • Flexibilität, Belastbarkeit, Eigenverantwortlichkeit, Kreativität
  • Physische und psychische Stabilität
  • Rollensicherheit, Authentizität in der Interaktion
  • Abstraktionsvermögen und Fähigkeit zur Selbstreflexion
  • Identifikation mit den Zielen und Werten des Projekts
  • EDV Kenntnisse

Wir bieten Ihnen:

  • Eine interessante und äußerst abwechslungsreiche Tätigkeit
  • Zusammenarbeit in einem engagierten Team
  • Ein regelmäßiges Besprechungswesen und Fallbesprechung
  • Kooperation mit dem Hilfesystem der Hamburger Wohnungslosenhilfe
  • Tarifliche Leistungen nach TV-AVH
  • Zuschuss zum HVV-Profiticket

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Herr Hannes Zeiner unter (040) 428 35 - 3714 gern zur Verfügung.

In dem Bereich in dem diese Stelle ausgeschrieben wird, sind Männer im Sinne des Hamburger Gleichstellungsgesetzes unterrepräsentiert. Wir fordern daher Männer ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Im Sinne der Unternehmensphilosophie ist es für uns selbstverständlich, auch schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern berufliche Perspektiven zu eröffnen und sie bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt zu berücksichtigen.

Senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer 48-19 - bevorzugt über unser Onlineportal oder per E-Mail - zu.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

f & w fördern und wohnen AöR
Personalmanagement
Kennziffer 48-19
Grüner Deich 17
20097 Hamburg
bewerbung@foerdernundwohnen.de

Stellenangebot als PDF

42-19: Elektroinstallateure/innen bzw. Elektroniker/innen (m/w/d)

Für unseren Geschäftsbereich Projekt- und Immobilienmanagement suchen für unser Handwerkerteam schnellstmöglich und unbefristet mehrere

Elektroinstallateure/innen bzw. Elektroniker/innen für Energie- und Gebäudetechnik (m/w/d)

In dieser Position führen sie Reparatur-, Instandhaltungs- und Montagearbeiten, sowie Prüfungen nach DGUV V3 in den Einrichtungen f & w- eigener und angemieteter Immobilien aus.

Ihre wesentlichen Aufgaben:

  • Messungen an den ortsfesten und ortsveränderlichen Geräten entsprechend der DIN VDE 0100 durchführen
  • Messungen in Protokollen dokumentieren
  • Reparaturarbeiten an den elektrischen Anlagen durchführen
  • Dokumentation von geleisteten Arbeitsstunden
  • Dokumentation von verarbeitetem Material
  • Dokumentation von Wartezeiten und Räumzeiten
  • Fahrzeuge betanken, aufräumen und sauber halten

Ihr Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung zum/zur Elektroinstallateur/in, Elektroniker/in
  • Berufsbildspezifische Kenntnisse der DIN VDE
  • Spezielle Kenntnisse Messungen von ortfesten und ortsveränderlichen Betriebsmitteln
  • Fundierte Erfahrungen im Berufsbild
  • Grundkenntnisse im Brandschutz
  • Grundkenntnisse in MS Office Anwendungen und Lotus Notes
  • Bereitschaft zur regelmäßigen Weiterbildung
  • Führerschein Klasse B, BE (alt Kl. 3)

Wir bieten Ihnen:

  • Eine vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeit in einem engagierten Team, die sowohl in Vollzeit als auch in Teilzeit ausgeübt werden kann
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Tarifliche Leistungen nach dem Tarifvertrag der Arbeitsrechtlichen Vereinigung Hamburg e.V. (TV-AVH) - E7
  • Zuschuss zum HVV-ProfiTicket

Für weitere Informationen zur ausgeschriebenen Position steht Ihnen Herr Michael Schumacher unter der Telefonnummer 428 35 2208 gern zur Verfügung.

In dem Bereich in dem diese Stelle ausgeschrieben wird, sind Frauen im Sinne des Hamburger Gleichstellungsgesetzes unterrepräsentiert. Wir fordern daher Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Im Sinne der Unternehmensphilosophie ist es für uns selbstverständlich, auch schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern berufliche Perspektiven zu eröffnen und sie bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt zu berücksichtigen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Senden Sie uns bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer 42-19 - bevorzugt über unser Onlineportal oder per E-Mail.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

f & w fördern und wohnen AöR                       
Personalmanagement                                        
Kennziffer 42-19                                                   
Heidenkampsweg 98
20097 Hamburg                                                     
bewerbung@foerdernundwohnen.de           

Stellenangebot als PDF

08-19: Sozialarbeiter/Sozialpädagoge (m/w/d) - EHAP-Projekt

In Kooperation mit einem gemeinnützigen Träger, der sich im Bereich der niedrigschwelligen medizinischen Versorgung von Wohnungslosen engagiert, führen wir im Auftrag der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI) im Zeitraum von 01.01.2019 – 31.12.2020 ein Projekt zur mobilen Beratung Straßensozialarbeit von wohnungslosen und von Wohnungslosigkeit bedrohten Menschen, sowie von besonders benachteiligten neuzugewanderten EU-Staatsangehörigen durch. Das niedrigschwellige Angebot soll erste Ansprache und Orientierung für die Zielgruppen bieten und an vor Ort vorhandene Hilfeangebote heranführen.

Das Projekt wird mit Mitteln aus dem Europäischen Hilfsfond für die am meisten benachteiligten Personen (EHAP) und Mitteln des BMAS gefördert.

Für die Durchführung des Projektsin Hamburg durch fördern & wohnen,Geschäftsbereich Aufnahme und Perspektive – suchen wir zu sofort und befristet bis zum 31.12.2020 eine bzw. einen                            

Sozialarbeiterin oder Sozialpädagogin bzw. Sozialarbeiter oder Sozialpädagogen(w/m/d)

Ihre wesentlichen Aufgaben:

  • Erstansprache von wohnungslosen bzw. von Wohnungslosigkeit bedrohten Menschen
  • Soziale Beratung und Unterstützung der Zielgruppe zur Orientierung bei weiterführenden Angeboten
  • Motivierung, Aktivierung und Unterstützung der Zielgruppe
  • Begleitung der Zielgruppe bei Behördengängen
  • Sozialpädagogische Krisenintervention
  • Enge Zusammenarbeit mit der Projektkoordination und -verwaltung
  • Enge Zusammenarbeit mit dem Kooperationspartner, Sicherstellung eines regelmäßigen Informationsflusses
  • Förderung sozialer Akzeptanz
  • Umsetzung der Vorgaben des Leistungsträgers

Ihr Anforderungsprofil:

  • abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik (Diplom) oder der Sozialen Arbeit (Bachelor oder Master)
  • Fremdsprachenkenntnisse in Türkisch, Bulgarisch, Rumänisch oder Polnisch
  • Beratungskompetenz
  • Rollensicherheit
  • Motivationsfähigkeit
  • Aktuelle Fachkenntnisse auf dem Gebiet der Wohnungslosenhilfe
  • Kenntnisse des Hamburger Hilfesystems
  • Kenntnisse des Leistungsrechts
  • Kenntnisse des Ausländer- und Aufenthaltsrechts wünschenswert
  • Hohe Team- und Kooperationsfähigkeit
  • Ein von Wertschätzung und Akzeptanz geprägtes Menschenbild
  • Hohe soziale Kompetenz und Sensibilität
  • Durchsetzungsfähigkeit und Organisationsgeschick
  • Konfliktmanagement und deeskalierende Interaktionsfähigkeit
  • Flexibilität, Belastbarkeit, Eigenverantwortlichkeit, Kreativität
  • Physische und psychische Stabilität
  • Rollensicherheit, Authentizität in der Interaktion
  • Abstraktionsvermögen und Fähigkeit zur Selbstreflexion
  • Identifikation mit den Zielen und Werten des Projekts
  • EDV Kenntnisse

Wir bieten Ihnen:

  • Eine interessante und äußerst abwechslungsreiche Tätigkeit, die in Voll- und in Teilzeit ausgeübt werden kann
  • Zusammenarbeit in einem engagierten Team
  • Ein regelmäßiges Besprechungswesen und Fallbesprechung
  • Kooperation mit dem Hilfesystem der Hamburger Wohnungslosenhilfe
  • Tarifliche Leistungen nach TV-AVH - S12
  • Zuschuss zum HVV-Profiticket

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Herr Hannes Zeiner unter (040) 428 35 - 3714 gern zur Verfügung.

In dem Bereich in dem diese Stelle ausgeschrieben wird, sind Männer im Sinne des Hamburger Gleichstellungsgesetzes unterrepräsentiert. Wir fordern daher Männer ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Im Sinne der Unternehmensphilosophie ist es für uns selbstverständlich, auch schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern berufliche Perspektiven zu eröffnen und sie bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt zu berücksichtigen.

Wir freuen uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer 08-19 - bevorzugt über unser Onlineportal oder per E-Mail.

f & w fördern und wohnen AöR
Personalmanagement
Kennziffer 08-19
Grüner Deich 17
20097 Hamburg
bewerbung@foerdernundwohnen.de

Stellenangebot als PDF

Initiativbewerbungen

Sie möchten bei fördern und wohnen arbeiten, aber gerade ist nicht die passende Stelle ausgeschrieben?

Ergreifen Sie die Initiative und bewerben Sie sich bei uns. Wir freuen uns über qualifizierte und motivierte Bewerbungen.

Zur Online-Bewerbung

Häufige Fragen

Was gehört in meine Bewerbung?

1) Ein Anschreiben, in dem Sie sich kurz vorstellen und Ihre Motivation darstellen. Bitte geben Sie die entsprechende Kennziffer zur Stellenausschreibung an.

2) Ein tabellarischer Lebenslauf, der einen schnellen Überblick über Ihren beruflichen Werdegang gibt. Der Lebenslauf sollte enthalten:

  • Name, Geburtsdatum, Anschrift, Kontaktdaten
  • Ausbildung und Studium mit Abschlüssen
  • Arbeitserfahrung und Praktika
  • ausbildungsbegleitende Tätigkeiten / außeruniversitäre Aktivitäten
  • Fremdsprachenkenntnisse
  • Computer- und IT-Kenntnisse

3) Bitte ergänzen Sie zu Ihren Unterlagen die Kopien Ihrer Arbeits- und Ausbildungszeugnisse.

Wie sollen meine Bewerbungsunterlagen aussehen?

Wir freuen uns über Online-Bewerbungen und computerbasierte gedruckte Bewerbungen per Post. Handschriftlich verfasste Bewerbungen nehmen wir auch an und behandeln sie gleichberechtigt.

Was kann ich verdienen?

Die Arbeitsverhältnisse bei fördern und wohnen richten sich nach den Tarifverträgen der Arbeitsrechtlichen Vereinigung Hamburg e. V. (TV-AVH). Hier finden Sie die Entgelttabellen.

Habe ich mit einer Schwerbehinderung Chancen?

Im Sinne der Unternehmensphilosophie ist es für uns selbstverständlich, auch schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern berufliche Perspektiven zu eröffnen und sie bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt zu berücksichtigen.

Was passiert mit meiner Bewerbung?

Ihre Bewerbungsunterlagen verbleiben für den Zeitraum des Bewerbungsverfahrens unter Berücksichtigung bestehender Fristen nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz und dem Arbeitsgerichtsgesetz bei f & w. Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens sendet f & w Ihre Postbewerbung im Falle einer Absage an Sie zurück. Online-Bewerbungen werden in diesem Fall innerhalb von vier Wochen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht.

Weitere Datenschutzhinweise sowie die Rechteaufklärung nach der DSGVO finden Sie in der f & w Datenschutzerklärung auf dieser Website.

Kann ich eine Ausbildung machen und was verdient man?

Bei uns kann man eine handwerkliche Ausbildung machen. Unseren Azubis im Handwerker-Team zahlen wir folgendes Ausbildungsentgelt.

Personalmanagement
Heidenkampsweg 98
20097 Hamburg
040 428 35 34 20
040 428 35 32 93