19 Neubau-Wohnungen für vordringlich wohnungssuchende Menschen in Billstedt

| Presse

Das städtische Sozialunternehmen fördern und wohnen (f & w) und das Bauunternehmen STRABAG haben heute im kleinen Kreis Richtfest für ein Wohnhaus mit 19 Sozialwohnungen in Hamburg-Billstedt gefeiert.

Fertigstellung geplant für Januar 2021

Die Zwei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen entstehen im Standard des sozialen Wohnungsbaus. Vier Wohnungen sind barrierefrei, alle anderen barrierereduziert geplant. Im Januar 2021 sollen sie bezugsfertig sein. Vergeben werden die Wohnungen über die  Fachstellen für Wohnungsnotfälle in den Hamburger Bezirksämtern.

Familienfreundliche Ausstattung

Der viergeschossige Neubau mit rötlicher Backsteinfassade schließt mit einem Staffelgeschoss ab, das sich optisch durch hellen Putz absetzt. Balkone gehören zur Ausstattung, ebenso ein Fahrstuhl, Abstellräume, Fahrrad- und Kinderwagenstellplätze. Auf dem Außengelände ist ein Spielplatz geplant.

Wichtiges Signal

Für Roberto Klann, Geschäftsführer von f & w, ist das Richtfest ein wichtiges Signal: „Wir planen und bauen trotz Coronakrise weiter. Denn in Hamburg wird jede neue Sozialwohnung dringend gebraucht. Bald können hier über 60 Menschen einziehen, die sonst keine Chance auf dem Wohnungsmarkt haben. Jeder Einzug ist ein Erfolg.“

Mehr erfahren: Wohnungsbau Wohnen+

Gebäudeansicht Ihlestraße (c) trabitzsch dittrich architekten gmbh
fördern und wohnen
Heidenkampsweg 98
20097 Hamburg
040 428 35 0
040 428 35 35 84