Bis Ende Mai: Winternotprogramm für Obdachlose wird verlängert

| News

Um auch obdachlosen Menschen Corona-Schutzimpfungen anzubieten, bleiben unsere 6 Standorte des städtischen Winternotprogrammes 2 Monate länger in Betrieb.

Nacht und Tag: 7 Tage die Woche

In unseren Übernachtungsstätten erhalten bis zu 900 obdachlose Menschen einen warmen Schlafplatz, eine Mahlzeit und Beratung:

  • Friesenstraße
  • Kollaustraße
  • Schmiedekoppel und
  • Eiffestraße

Jeder Gast hat hier einen verschließbaren Schrank, Wasch- und Duschmöglichkeiten. Es gibt auch Plätze für Menschen mit physischer oder psychischer Belastung in Einzelzimmern sowie separate Frauenbereiche.

Tagsüber bleiben die Anlaufstellen mit Mittagsessen, Montag bis Sonntag, 9:30 – 16:30 Uhr, geöffnet:

  • Tagesaufenthaltsstätte „Markthalle“
  • Tagesaufenthaltsstätte Hinrichsenstraße

Hygienekonzept, Schnelltests und Impfangebote

Das Hygienekonzept und hohe Reinigungsintervalle sorgen für ein Umfeld, in dem die Infektionsgefahr möglichst minimiert wird. Mindestens einmal pro Woche wird allen Nutzerinnen und Nutzern ein Corona-Schnelltest angeboten. Es gibt keine Pflicht, sich testen zu lassen, aber die regelmäßige Möglichkeit dazu.

Sobald in Hamburg ein bessere Planungsgrundlage zur Impfstoff-Lieferung besteht, erhalten obdachlose Menschen ein Impfangebot. Menschen in öffentlichen Unterkünften gehören der 2. Priorisierungsgruppe gemäß Impfverordnung an.

Mehr erfahren: Winternotprogramm und Tagesaufenthaltssätten

Fördern & Wohnen
Heidenkampsweg 98
20097 Hamburg
040 428 35 0
040 428 35 35 84