Freiwillige über SodEG bei f & w im Einsatz

| Alltagsheldinnen und -helden News

Seit 3 Wochen ist Krisztina Harth in der Wohnunterkunft Albert-Einstein-Ring im Einsatz – über das Sozialdienstleister-Einsatzgesetz, kurz SodEG. Das Gesetz wurde von der Sozialbehörde auf den Weg gebracht, so dass sich Sozialunternehmen in der Corona-Krise gegenseitig unterstützen können: Unternehmen, die aufgrund der Pandemie nicht oder kaum tätig sein können, leihen Personal an Sozialunternehmen aus, die Corona-bedingt viel zu tun haben. fördern und wohnen hat einen Bedarf von rund 100 Stellen in verschiedenen Bereichen an den Personalpool gemeldet. Der Personaldienstleister pluss bringt Beschäftigte und Unternehmen zusammen. Zwei Freiwillige sind bereits bei uns in Wohnunterkünften im Einsatz. Die Erste war Krisztina Harth.

Mitmachen statt untätig sein

Die Heilpädagogin wollte am 1. April ihre Arbeit in einer Praxis für frühe Hilfen antreten. Das verhinderten die Kontaktbeschränkungen zur Coronavirus-Eindämmung. Statt der Kündigung kam die Praxis-Leitung auf die Idee, dass sie ihre Arbeitskraft freiwillig über das SodEG meldet – und so ihren Lohn sichert. „Mir war das lieber als viele Wochen zu Hause tatenlos zu sein, ich wollte gerade in dieser Situation etwas machen“, erklärt Krisztina Harth. Die 28-Jährige war offen für alle sozialen Bereiche – egal ob Eingliederungs-, Obdachlosen- oder Flüchtlingshilfe.

Vom Aushang bis zur Orientierungsberatung

Jetzt unterstützt sie das Team im Unterkunftsmanagement, organisiert viel, kümmert sich um aktuelle Aushänge zur intensiven Bewohner-Kommunikation oder um liegengebliebene Aufgaben. Nebenbei lernt sie die Arbeit und Orientierungsberatung von f & w kennen. Teamleiter Malte Meyer freut sich, dass Kollegin Harth eigenständig arbeitet. Ihre Kompetenzen in der Heilpädagogik kann sie im Sozial- und Unterkunftsmanagement zwar nicht direkt einbringen, dafür aber ihr Engagement. „Helfen gibt mir Energie.“ Auch wenn es eine herausfordernde Zeit ist, mag sie die Arbeit bei f & w. Sie komme jeden Tag gern zur Arbeit, das Team sei hervorragend.

Mitarbeiten: www.foerdernundwohnen.de/jobs

In dieser Rubrik stellen wir Ihnen unsere Alltagsheldinnen und -helden vor. Sie sind für die Menschen in der Gesellschaft da, die – nicht nur in Zeiten von Corona – unsere Hilfe am nötigsten brauchen.

Freiwillige bei f & w in Unterkunft im Einsatz
fördern und wohnen
Heidenkampsweg 98
20097 Hamburg
040 428 35 0
040 428 35 35 84