Neue Wohnungen am Dänenstein – fördern und wohnen feiert Richtfest in Schnelsen

| Presse News

In Schnelsen entsteht eine neue Wohnanlage. Das städtische Sozialunternehmen fördern und wohnen (f & w) baut an der Holsteiner Chaussee drei 4-stöckige Häuser im Standard des sozialen Wohnungsbaus mit Außenanlagen. Am 5. Juni wurde im Beisein von Staatsrätin Petra Lotzkat Richtfest gefeiert.

Wohnunterkunft, Jungerwachsenen-Projekt und Mietwohnungen

In den Neubauten entsteht eine Wohnunterkunft mit 388 Plätzen. Sie wird geflüchteten und wohnungslosen Menschen ein Zuhause auf Zeit geben, bis diese auf dem Wohnungsmarkt Fuß gefasst haben. 27 Plätze sind für das Jungerwachsenen-Projekt "JEP" vorgesehen. JEP betreut junge Menschen dabei, den Weg aus der Obdachlosigkeit ins selbstständige Wohnen zu schaffen. Außerdem entstehen in der Anlage 55 geförderte Mietwohnungen sowie eine Kindertagesstätte. Die Adresse der Anlage wird künftig Am Dänenstein heißen.

Fertigstellung bis Ende 2019

f & w investiert an dem Standort 24 Mio Euro. „Wir schaffen hier eine schöne Architektur mit viel Grün und einem Spielplatz auf dem Grundstück“, sagte Roberto Klann, Geschäftsführer von f & w, beim Richtfest. „Die Mischung aus Mietwohnungen, Unterkunft, Begegnungsorten im Freien und einer Kita fördert Integration.“

Auf demselben Grundstück hatte f & w zuvor seit den 1990er-Jahren ein Pavillondorf für die Unterbringung wohnungsloser Menschen betrieben. Es bestünden gute Kontakte in den Stadtteil und zur Nachbarschaft, so Roberto Klann. Die Fertigstellung der Neubauten ist für Ende 2019 geplant.

Staatsrätin Petra Lotzkat und Roberto Klann, Geschäftsführer von fördern und wohnen (v.l.)
Susanne Schwendtke, Pressesprecherin
Heidenkampsweg 98
20097 Hamburg
040 428 35 33 45
040 428 35 35 84