Fördern und Wohnen
Sie sind hier:

Spaziergänge, Sprachkurs oder Sport?

| Mach doch News

Wer will geflüchtete Menschen in Altona beim Ankommen in Hamburg unterstützen?

So mit anpacken:

  • Patenschaften
  • Begleiten zu Terminen oder Abholen vom Krankenhaus nach der Geburt
  • Nähangebot (Nähmaschinen vorhanden)
  • Kreativangebot für Frauen z. B. Malen, Töpfern, Stricken
  • Sprach- und Konversationskurs
  • Angebote für Kinder und Jugendliche
  • Sportangebote für Erwachsene z. B. Boxen, Krafttraining, Schwimmen
  • Spaziergänge und Erkundungstouren in Altona z. B. Fährfahrt, Spielplätze, Kultureinrichtungen, Märkte
  • Begegnungscafé

Erstaufnahme Kaltenkirchener Straße

  • hier leben geflüchtete Menschen
  • die Einrichtung hat insgesamt 150 Plätze
  • gut zu erreichen mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Gruppenräume sind vorhanden (für die Nutzung gilt unser aktuelles Schutz- und Hygienekonzept)

Adresse: Kaltenkirchener Straße 1, 22769 Hamburg

Was, wie oft oder wie lange: Dein ehrenamtliches Angebot kannst du flexibel gestalten. Sprich uns gerne an!

Kontakt in der Einrichtung:
Marleen Hemmert, Tel. 040 428 15 28 67

Kontakt im Team Freiwilligenkoordination:
Rahul Sokija, Tel. 040 428 35 37 45 oder E-Mail

Mach doch, was du willst! Aber mach es bei uns! Von A wie Ausflug bis Z wie Zumba ist alles drin: www.foerdernundwohnen.de/engagieren

Aktionsmotto: Mach doch, was du du willst

Allgemeine Kontaktdaten Fördern und Wohnen

  • Fördern & Wohnen
    Heidenkampsweg 98
    20097 Hamburg
  • 040 428 35 0
  • 040 428 35 35 84