Standortschließungen: Büro-/Wohncontainer stehen zum Verkauf

| News

Zwischen 2015 und 2016 hat fördern und wohnen (f & w) in Hamburg zahlreiche Standorte für die Unterbringung von Geflüchteten geschaffen. Viele dieser Standorte wurden innerhalb kürzester Zeit aus Wohncontainern errichtet. Seitdem muss Hamburg immer weniger Schutzsuchende unterbringen. Gleichzeitig baut f & w neue Unterkünfte, die einen besseren Wohnstandard bieten, so dass die provisorischen Containerstandorte nach und nach abgebaut werden.

Nicht mehr benötigte Wohn- oder Verwaltungscontainer, Containergebäude und Modulgebäude aus dieser Zeit stehen daher nach der Schließung des jeweiligen Standortes zum Verkauf. Die Anlagen werden zum gegebenen Zeitpunkt über die f & w Website zum Kauf angeboten.

Weitere Informationen finden Sie unter Ausschreibungen.

Susanne Schwendtke, Pressesprecherin
Grüner Deich 17
20097 Hamburg
040 428 35 33 45
040 428 35 35 84