f & w im Dialog: Forum Flüchtlingshilfe am 31. August

| News

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher eröffnet heute um 14:30 Uhr das 4. Forum Flüchtlingshilfe „An(ge)kommen in Hamburg". Rund 1.500 Besucher werden erwartet.

Das „Forum der Akteure“ lädt zu Austausch und Diskussion ein. In sechs Panels diskutieren die Gäste mit 13 Haupt- und Ehrenamtlichen über die Themen Wohnen, Arbeit und Nachbarschaft. Um 16:30 Uhr sprechenHamburgs Flüchtlingskoordinator Anselm Sprandel und Dr. Arne Nilsson, Sprecher der Geschäftsführung von fördern und wohnen, mit den Besuchern über aktuelle Themen der „öffentlich-rechtlichen Unterbringung“.

Auf dem „Markt der Akteure“ informieren 150 Initiativen, Vereine und Organisationen an Ständen. Den Stand von f & w finden Sie in der Halle K2 bei „Wohnen“.

Christiane Schröder, Teamleiterin Freiwilligenkoordination bei f & w sagt: „Wir bin dabei, weil Integration gut vernetzte Akteure braucht. Es gab viele inspirierende Begegnungen bei den letzten drei Foren. Am Stand von fördern und wohnen stellen wir die vielfältigen Möglichkeiten für ein Engagement vor. Bei uns kann jede und jeder Ideen einbringen. Ich bin schon sehr gespannt."

Wir freuen uns auf Ihren Besuch:

4. Forum Flüchtlingshilfe „An(ge)kommen in Hamburg"
31. August, 14:30 – 20:30 Uhr 
Kampnagel Internationale Kulturfabrik
Jarrestraße 20 in Hamburg-Winterhude

Das komplette Programm finden Sie online.

Mehr erfahren: Freiwilliges Engagement bei f & w

 

Team von fördern und wohnen am Info-Stand
fördern und wohnen
Grüner Deich 17
20097 Hamburg
040 428 35 0
040 428 35 35 84