Fortbildung für Freiwillige: Flucht, Migration und Wanderungsbewegungen in der historischen Perspektive

| Veranstaltung

Schon immer haben sich Menschen auf den Weg gemacht, große Risiken und Strapazen in Kauf genommen, um vor Krieg, Elend und Perspektivlosigkeit zu fliehen. Laut Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) sind weltweit aktuell 70,8 Millionen Menschen auf der Flucht.

In dieser Veranstaltung beleuchten wir prägnante Flucht- und Wanderungsbewegungen der vergangenen Jahrhunderte bis hin zur sogenannten „Flüchtlingskrise“ in 2015/16. Dabei betrachten wir die unterschiedlichen Ursachen, Merkmale, Zahlen und Ziele von Auswanderung aus Deutschland. Thema sind auch die Motive und Rahmenbedingungen von Flucht und Migration nach Deutschland seit den 1950er-Jahren. Sie erfahren, welche beispielhaften globalen Ansätze es gibt, um die Wanderungsströme zu regulieren und Fluchtursachen zu bekämpfen.

Nach der Flucht benötigen die Menschen eine Unterkunft. Wir geben einen Überblick, wie die Stadt Hamburg bzw. f & w in den letzten 30 Jahren auf den stark schwankenden Bedarf an Unterbringungskapazitäten reagiert hat und welche prägnanten Einrichtungen es gab. Sie erfahren auch, wie f & w sich auf künftigen Bedarf einstellt.

Referentin und Referenten:

  • Dr. Ulrich Leffler-Franke, Entwicklungspolitischer Berater und freiwillig Engagierter in der Unterkunft mit der Perspektive Wohnen Am Gleisdreieck bei f & w
  • Rainer Baumbach, Kfm. Angestellter und Zentraler Betriebsleiter für die Erstaufnahmeeinrichtungen im Geschäftsbereich Unterkunft und Orientierung bei f & w
  • Christiane Schröder, Sozialpädagogin und Teamleiterin der Stabstelle Freiwilligenkoordination bei f & w

Termin: 29. Oktober, 17:00 – 20:00 Uhr (nur mit Anmeldung)

Unsere Fortbildungen richten sich exklusiv an Freiwillige, die sich an unseren Standorten engagieren oder konkret planen, ein Engagement bei uns aufzunehmen. Die Anmeldung erfolgt über das Team der Freiwilligenkoordination.

Mehr erfahren: Freiwilliges Engagement

Fortbildung für Freiwillige
fördern und wohnen
Heidenkampsweg 98
20097 Hamburg
040 428 35 0
040 428 35 35 84