Service-Wohnen für Senioren

Im Alter selbstständig wohnen und zugleich Gemeinschaft erleben – das können Sie in unseren beiden Wohnanlagen für Seniorinnen und Senioren. In Groß Borstel und in Altona bieten wir Ihnen 1-, 1,5- und 2-Zimmer-Wohnungen mit grüner Umgebung. Ein Teil der Wohnungen ist barrierearm. Das Senioren-Wohnen ist für Menschen ab 60 Jahre mit Wohnberechtigungsschein.

Fachpersonal vor Ort

Unser Fachpersonal vor Ort berät und unterstützt Sie in Alltagsfragen und bei Behörden-Angelegenheiten, vermittelt Ärzte und ambulante Pflegedienste. Ausflüge, Feste und Sportangebote sorgen dafür, dass Sie eine abwechslungsreiche Zeit erleben.

Persönliche Leistungen können Sie gegen Entgelt hinzubuchen: einen täglich wechselnden, auch vegetarischen Mittagstisch und eine Gästewohnung für Ihre Angehörigen. Unsere Wohnanlagen sind zertifiziert und werden regelmäßig überprüft.

DIN-geprüfte Qualität

Unser Dienstleistungsangebot und die Ausstattung unserer Wohnanlagen für Senioren tragen seit 2012 das Zertifikat "Betreutes Wohnen DIN geprüft". Das Zertifikat gemäß DIN 77800 wurde von der DIN CERTCO Gesellschaft für Konfirmitätsbewertung unter der Registernummer 7G025 ausgestellt.

Häufige Fragen

Wozu ist der Hausnotruf da?

Der Hausnotruf dient Ihrer Sicherheit. Sollte Ihnen in Ihrer Wohnung etwas zustoßen, können Sie rund um die Uhr schnell Hilfe rufen. Beim Hausnotruf arbeiten wir mit dem Arbeiter-Samariter-Bund zusammen.

Ist rund um die Uhr Personal vor Ort?

Nein. Unsere Teams sind während der Sprechstunden und nach persönlicher Terminabsprache für Sie da.

Werde ich im Krankheitsfall betreut?

Im Krankheitsfall unterstützen wir Sie dabei, Hilfe zu organisieren, zum Beispiel Haushaltshilfe, einen Pflegedienst oder Kurzzeitpflege. Die Seniorenwohnanlagen sind keine Pflegeeinrichtungen. 

Muss ich ausziehen, wenn ich pflegebedürftig werde?

Nein. Wenn Sie pflegebedürftig sind, können Sie sich von einem ambulanten Pflegedienst versorgen lassen. Bei dem Antrag auf Überprüfung eines Pflegegrades und der Wahl eines Pflegedienstes hilft Ihnen unser Fachpersonal gerne. Falls Sie allerdings eine schwere Pflegebedürftigkeit oder eine fortgeschrittene Demenz haben, ist das Senioren-Wohnen nicht das Richtige für Sie.

Sind Haustiere erlaubt?

Unter bestimmten Voraussetzungen ist es im Senioren-Wohnen möglich, ein Haustier zu halten. In jedem Fall ist eine schriftliche Vereinbarung nötig. Bitte sprechen Sie uns darauf an, wenn Sie bei uns einziehen möchten und ein Haustier haben.

Wofür brauche ich einen Wohnberechtigungsschein?

fördern und wohnen bietet unter anderem öffentlich geförderte Wohnungen zur Miete an. Diese Wohnungen sind für Menschen mit niedrigem Einkommen vorgesehen. Als Mieterin oder Mieter kommt nur infrage, wer einen Wohnberechtigungsschein hat. Auch für unser Service-Wohnen für Senioren ist eine Wohnberechtigungsbescheinigung erforderlich.

Service-Wohnen für Senioren
Borsteler Chaussee 301
22453 Hamburg
040 428 35 26 55
040 428 35 26 26