Zukunft menschlich gestalten

alle mitnehmen - keinen vergessen

Wir möchten Sie herzlich auf der neuen barrierefreien Seite von fördern und wohnen begrüßen. Nun haben wir  im Internet unseren Service erweitert, und geben Ihnen die Möglichkeit sich schnell und unkompliziert über unsere Einrichtungen zu informieren.

Unsere Angebote in Hamburg

Als soziales Dienstleistungsunternehmen sind wir mit unseren Wohn- und Betreuungsangeboten in der ganzen Stadt und über Hamburgs Grenzen hinaus vertreten.

Einrichtung Suchen

Verschaffen Sie sich einen schnellen Überblick über die von
f & w fördern und wohnen (AöR) betreuten Einrichtungen.

Einzelne EinrichtungEine Einrichtung ist gekennzeichnet

Mehrere EinrichtungMehrere Einrichtungen sind gekennzeichnet

x Auswahl aufheben

Bei uns leben obdach- und wohnungslose Menschen, Flüchtlinge und Asylbewerber, Menschen mit geistigen und mehrfachen Behinderungen, psychischen oder psychosozialen Beeinträchtigungen sowie Suchterkrankungen. Wir sind auch Träger von zwei Betreuten Seniorenwohnanlagen in Altona und Groß Borstel.

Wir sind für Sie da!

UNSERE EINRICHTUNGEN

Wohnen im Wohnverbund Farmsen

Auf einem parkähnlichen Gelände leben Frauen und Männer mit psychischen Erkrankungen in den Wohnbereichen Haus 4, 6 und 8 sowie dem Meilshof.mehr

AKTUELLES / VERANSTALTUNGEN

24.05.2016 // Neuer Kooperationspartner: „Hot Spot Hamburg“ macht Theater in den f & w Seniorenwohnanlagen

Die Theatergruppe „Hot Spot Hamburg“ bespielt ab sofort die Räume der f & w Seniorenwohnanlagen in Groß Borstel und Altona. Das belebt nicht nur den Alltag der Bewohnerinnen und Bewohner, sondern kommt u. a. auch dem Förderverein...mehr

03.09.2015 // Brandschutz in Pavillon-Neubauten – Probleme sind gelöst

Bei einem bestimmten Pavillon-Typ, der in Wohnunterkünften für Flüchtlinge zum Einsatz kommt, sind kürzlich Mängel beim Brandschutz festgestellt worden. Die damit verbundenen Probleme sind nun gelöst.mehr

29.08.2015 // Pressemitteilung
Alle Flüchtlinge im Jenfelder Moorpark gegen Scabies behandelt

Heute sind die Bewohnerinnen und Bewohner der Erstaufnahme Jenfelder Moorpark mit dem Medikament Ivermectin gegen Scabies (Krätze) behandelt worden. „Es war eine große Anstrengung, dies zu organisieren und durchzuführen“, sagt...mehr

Veranstaltungskalender

Mai - 2016
So Mo Di Mi Do Fr Sa
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27
29 30 31  

Notrufe und Notlagen

  • Ärztlicher Notfalldienst Hamburg:(040) 22 80 22
  • Suizidambulanz im UKE:(040) 428 03 41 12
  • Telefonseelsorge:0800 111 01 11 | 0800 111 02 22
  • Sucht- und Drogenhotline:01805 31 30 31
  • Zentralambulanz für Betrunkene:(040) 28 90 25 10
  • Kinder- und Jugendnotdienst:(040) 42 84 9 - 0
  • Hamburger Frauenhaus:(040) 19 71 0
  • Pik As – Übernachtung für Männer: ACHTUNG (Neue Rufnummer)(040) 4273 - 12059
  • FrauenZimmer – Übernachtung für Frauen:(040) 25 41 87 21

f & w empfiehlt

Fair Trade Stadt Hamburg

f & w empfiehlt die Kampagne Fair Trade Stadt Hamburg. Alle Informationen dazu finden Sie unter: www.fairtradestadt-hamburg.de