Unternehmensprofil

Fördern & Wohnen (F&W) gibt obdach- und wohnungslosen Menschen ein Dach über dem Kopf und hilft ihnen, wieder Fuß zu fassen. Auch Geflüchtete finden hier eine Bleibe auf Zeit. Für Menschen, die es auf dem Wohnungsmarkt besonders schwer haben, schafft F&W Wohnungen. Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung wohnen bei F&W und erleben Teilhabe. F&W Fördern & Wohnen AöR ist ein Tochterunternehmen der Freien und Hansestadt Hamburg. Mit rund 1.500 Mitarbeitenden ist es an 150 Standorten für Menschen da.

Fakten und Zahlen

F&W ist ein Sozialunternehmen mit zwei Geschäftsführern und hat die Rechtsform einer Anstalt des öffentlichen Rechts (AöR). Es erhielt 2007 den aktuellen Namen, blickt jedoch auf eine viel längere Geschichte zurück. 2019 feierte Fördern & Wohnen 400-jähriges Jubiläum.

  • Über 1.500 Mitarbeitende
  • Rund 290 Millionen Euro Umsatz (2018)
  • Zentrale Freiwilligenkoordination für rund 2.500 Engagierte

In den Unterkünften von F&W gibt es derzeit mehr als 32.000 Plätze.

Dank eines eigenen Projekt- und Immobilienmanagements kann F&W die für seine sozialen Aufgaben nötigen Gebäude selbst entwickeln, bauen und instand halten.

Mehr erfahren: F&W als Arbeitgeber

Da sein verbindet: Neues Logo von F&W

F&W hat seit Dezember 2020 ein neues Logo und ein neues Corporate Design. Das neue Logo setzt sich zusammen aus den Buchstaben F und W für Fördern & Wohnen und einem Achterknoten, der das &-Zeichen erweitert.

Der Knoten steht für das Verbindende: Zugang schaffen, Teilhabe fördern, Halt geben und zusammenhalten – im Team und in der Gesellschaft. Denn „Da sein verbindet“ – so lautet unser neuer Claim. Gerade in der Coronavirus-Pandemie stellt F&W sich als Hamburgs starke Säule der sozialen Daseinsvorsorge unter Beweis.

Häufige Fragen

Warum braucht F&W ein neues Logo?

Das letzte Logo entstand vor 13 Jahren. F&W war nach der Privatisierung der städtischen Pflegeheime als kleiner Betrieb übrig geblieben. Heute ist F&W einer der größten Arbeitgeber der Stadt – selbstbewusst und unverzichtbar.

Das Arbeitsfeld Wohnungsbau kam 2017 hinzu. Das neue, zeitgemäße Logo nimmt diese Entwicklung auf.

Welche Bedeutung hat das Logo?

Das neue Logo setzt sich zusammen aus den Buchstaben F und W für Fördern & Wohnen und einem Achterknoten, der das &-Zeichen erweitert.

Der Knoten steht für das Verbindende: Netzwerke schaffen, Teilhabe fördern, Halt geben und zusammenhalten.

Der Achterknoten ist aus der Schifffahrt bekannt und zeigt so auch die Verbundenheit des Sozialunternehmens mit Hamburg. Im übertragenen Sinn machen Klientinnen und Bewohner vorübergehend fest bei F&W. Sie machen die „Leinen los“, wenn sie wieder allein zurechtkommen.

Was bedeutet das neue Motto?

Mit dem neuen Logo hat F&W ein neues Unternehmensmotto eingeführt: Da sein verbindet.

Es setzt die Botschaften des Jubiläumsjahres 2019 fort und ist vieldeutig zu verstehen: F&W ist da und bietet seinen Klientinnen und Bewohnern eine Verbindung an. Gerade in der jetzigen Zeit ist es aber auch Hamburgs starke Säule der sozialen Daseinsvorsorge.

F&W stiftet Verbindungen – zu Hilfsangeboten, Freiwilligen und Nachbarschaften. So wird Teilhabe möglich.

Aufsichtsrat

Petra Lotzkat, Staatsrätin in der Behörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration (Bereich: Arbeit, Soziales, Familie und Integration) ist Vorsitzende des F&W Aufsichtsrates.

Die Geschäftsführung ist gegenüber einem Aufsichtsrat verantwortlich. Der Aufsichtsrat von F&W hat zwölf Mitglieder:

  • Vorsitzende: Staatsrätin Petra Lotzkat, Behörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration
  • Stellvertretende Vorsitzende: Silvia Saß, Teamleiterin bei F&W
  • Wilhelm Alms, Gesellschafter und Vorsitzender des Beirats der Assekurata GmbH
  • Rüdiger Gollhardt, Teamleiter bei F&W
  • Astrid Kleist, Hauptpastorin an der Hauptkirche Sankt Jacobi in Hamburg und Vizepräsidentin des Lutherischen Weltbundes
  • Sonja Mönkedieck, Teamleiterin bei F&W
  • Yvonne Nische, Dezernentin für Soziales, Jugend und Gesundheit im Bezirksamt Hamburg-Nord
  • Dr. Heike Opitz, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Amt für Wohnen
  • Tim Rüter, Referent Finanzbehörde Hamburg, Vermögens- und Beteiligungsmanagement
  • Mathias Schulze, Personalrat bei F&W
  • Michael Terrey, Abteilungsleiter Unternehmensbeteiligungen und Verwendungsnachweisprüfungen in der Behörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration
  • Johanna Westphalen, Leitung des Amtes für Innere Verwaltung und Planung in der Behörde für Inneres und Sport

Publikationen

Informieren Sie sich hier über Auftrag und Geschäftstätigkeiten von F&W. Auch wichtige Vereinbarungen veröffentlichen wir an dieser Stelle.

F&W Gesetz / Satzung

Der öffentliche Auftrag von f & w ist gesetzlich geregelt. Sie finden das f & w Gesetz hier.

F&W Zielbild

Die Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI) hat die fachliche Aufsicht über f & w. In regelmäßigen Abständen stimmt f & w mit der BASFI ein „Zielbild“ für die Arbeit von f & w ab.

f & w Zielbild (PDF)

Geschäftsordnung für den Aufsichtsrat

Entsprechenserklärung 2019 zum Hamburger Corporate Governance Kodex

Gemeinsame Erklärung von Geschäftsführung und Aufsichtsrat der f & w fördern und wohnen AöR zu den Empfehlungen des Hamburger Corporate Governance Kodex (HCGK)

Sachdarstellung:

Die f & w fördern und wohnen AöR hat im Geschäftsjahr 2019 mit folgenden Ausnahmen die Rege-lungen des Hamburger Corporate Governance Kodex eingehalten, die von der Geschäftsführung und dem Aufsichtsrat zu verantworten sind (Gliederungspunkte 3 - 7 des HCGK sowie deren Unter-punkte). Von folgenden Punkten wurde abgewichen:

5.4.8 – Teilnahme an den Aufsichtsratssitzungen

Im Jahre 2019 haben vier Aufsichtsratssitzungen stattgefunden. Ein Mitglied des Aufsichtsrates hat aufgrund längerfristiger Abwesenheit an einer dieser Sitzungen teilgenommen. Zwei Aufsichtsratsmitglieder haben an zwei von vier Sitzungen teilgenommen.

 

Hamburg, 22. April 2020

Die Geschäftsführung der f & w fördern und wohnen AöR
Der Aufsichtsrat der f & w fördern und wohnen AöR

Rahmenvereinbarung zur Weiterentwicklung der Eingliederungshilfe

Für das Leistungsangebot der Eingliederungshilfe hat f & w eine Rahmenvereinbarung mit der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI) und der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV) geschlossen.

Rahmenvereinbarung 2014 - 2018 (PDF)
Rahmenvereinbarung 2019 - 2023 (PDF)

1. Zwischenbericht (2016)

Im ersten Zwischenbericht stellen die Vertragspartnerinnen und -partner die Entwicklungen in den Jahren 2014 bis 2015 vor. Seit der Umsetzung der Rahmenvereinbarung konnten individuelle und personenzentrierte Teilhabeleistungen fortentwickelt und eine inklusiv ausgerichtete Angebotsstruktur weiter ausgebaut werden.

Zwischenbericht Rahmenvereinbarung 2016 (PDF)

Fördern & Wohnen
Heidenkampsweg 98
20097 Hamburg
040 428 35 0
040 428 35 35 84