Fördern und Wohnen
Sie sind hier:

Wohnunterkünfte für Geflüchtete und Wohnungslose

Solange Sie keine eigene Wohnung haben oder finden, sind unsere Wohnunterkünfte Ihr Zuhause: Weil Sie Ihre Bleibe aufgeben mussten, obdachlos sind oder aufgrund Ihrer Lebenssituation keine Wohnung bekommen.

Ob Sie Anspruch auf einen Platz in einer Wohnunterkunft haben, entscheiden nicht wir. Die Plätze werden in Zusammenarbeit mit Hamburger Behörden zugeteilt. Diese übernehmen die Kosten, wenn Sie nicht arbeiten oder zu wenig verdienen.

Wenn Sie Ihre Wohnung verlieren oder obdachlos geworden sind, wenden Sie sich unbedingt an die Fachstelle für Wohnungsnotfälle in Ihrem Bezirksamt.

Wir sind für Sie da

Wir wissen: Wenn Sie in einer Wohnunterkunft leben, befinden Sie sich in einer persönlichen Ausnahmesituation. Wir motivieren und beraten Sie, Wege aus dieser Situation zu finden.

Unser Team aus Unterkunfts- und Sozialmanagement sowie Technischem Dienst unterstützt Sie an 5 Tagen in der Woche mit:

  • Orientierungsberatung in Sprechstunden
  • Informationen zu Wohnungs- und Jobsuche
  • Kontakt zu Ämtern und Beratungsstellen
  • Angeboten von Freiwilligen
  • Austausch mit der Nachbarschaft
  • Reparatur- und Reinigungsarbeiten

Unser Ziel ist, dass Sie es schaffen, eine eigene Wohnung anzumieten. Und ohne Unterstützung darin zu wohnen.

So leben Sie in der Wohnunterkunft

Viele Unterkünfte haben wohnungsähnliche Grundrisse mit Küche und Bad: Als Familie leben Sie darin wie in einer eigenen Wohnung, Alleinstehende und / oder Paare wie in einer Wohngemeinschaft. 2 Personen teilen sich ein Zimmer. Für Ihren Haushalt sind Sie selbst verantwortlich.

Ihre Nachbarinnen und Nachbarn in der Unterkunft kommen aus verschiedenen Ländern, haben unterschiedliche kulturelle und religiöse Hintergründe. Es gibt Alleinstehende, Paare, Familien mit Kindern, junge und alte Menschen – wie in vielen anderen Wohnanlagen in Hamburg auch.

Ausstattung der Wohnunterkünfte

  • Betten, Tische, Schränke
  • teils eigene Küchen und Bäder, teils Gemeinschaftsnutzung
  • Waschmaschinen, Trockner
  • Gruppenräume
  • Spielplätze
  • teilweise WLAN

 

 

Häufige Fragen

Wohnunterkünfte in ganz Hamburg

Unsere knapp 100 Wohnunterkünfte finden Sie in der ganzen Stadt. Insgesamt gibt es rund 23.000 Plätze. Der Bedarf ist höher, sodass wir weiter für Sie bauen.

Hier finden Sie einen Überblick über alle Standorte von F&W.

Allgemeine Kontaktdaten Fördern und Wohnen

  • Erstaufnahmen, Unterkünfte und Übernachtungsstätten
    Heidenkampsweg 98
    20097 Hamburg
  • 040 428 35 0
  • 040 428 35 35 84